Weihnachtliche Rezepte

Nachfolgend ein paar skandinavische Weihnachtsrezepte.

Sie sind ein Auszug aus folgendem Buch:

Goldene Herbsttage auf dem Brombeerhof

HerbstImBrombeerhofCover3FINAL

Rotkohl mit Pflaumen und Äpfeln

1 Rotkohl fein schnetzeln und mit 4 geschälten Äpfeln, 2 gehackten Zwiebeln, etwas Wasser, 8 entsteinten Pflaumen und 2 – 3 Schnapsgläsern Balsam- oder Rotweinessig weich kochen. Mit etwas Lebkuchengewürz, Salz und Zucker würzen, bis der Geschmack in Balance ist und noch ½ bis 1 Stunde weiter kochen.

Senf-Relish

10 Zwiebeln fein hacken und mit 1 Glas Malz- oder Weißweinessig und 1 Glas Wasser kochen. 6 gehackte Gurken und 4 – 6 EL Senf hinzufügen und weiter kochen, bis alles durchgekocht ist.

Danach mit Knoblauch, Piment, Salz, Dill und Zucker würzen und alles zu einer dickflüssigen Sauce zusammenkochen.

Rote-Beete-Ketchup

2 kg geschälte rote Beete und 4 Zwiebeln fein hacken und mit Rotweinessig und Wasser weichkochen.

1½ kg geschälte Äpfel hinzugeben und solange kochen, bis man ein „rote-Beete-Apfelmus“ erhalten hat.

Anschließend mit Zwiebelpulver (alternativ: Knoblauch), Zimt, Salz, und Zucker würzen und alles zu einer dickflüssigen Sauce zusammenkochen.

Goldene_Herbsttage_auf_dem_Brombeerhof_image122

Æbleflæsk

(„Apfel-Schwein“)

Dicke Scheiben gepökelten oder geräucherten Speck brauten und in dem Fett Äpfel gar braten.

Die Äpfel mit Zucker bestreuen und zu den Speckscheiben servieren.

Auf dem Bild sieht man es zu Butter-Möhrengemüse und zu Kartoffeln serviert, da wir es lieber etwas gesünder mögen, doch der normale Däne isst lediglich Roggenbrot (Vollkornbrot) dazu.

Rugbrød med Nødder

(Roggenbrot/Vollkornbrot mit Nüssen)

25 g Hefe und 1 TL Salz in 6 EL Walnussöl, 2 dl Wasser und ca. 2 dl warmer Buttermilch auflösen. 100 g Weizenmehl, 50 g Weizenvollkornmehl, 200 g Roggenmehl, 150 g Roggenvollkornmehl und 100 g gehackte Walnüsse in die Flüssigkeit rühren, den Teig gut durchkneten und aufgehen lassen. Zu Brotstangen rollen und abermals aufgehen lassen.

Bei 200 Grad Celsius ca. 30 – 55 Min. backen.

Goldene_Herbsttage_auf_dem_Brombeerhof_image124

Gulerødssalat

(Möhrenrohkost)

2 kleine geschälte rote Beete, 3 kg geschälte Möhren und 2 geschälte Kohlrabi raspeln oder reiben. Mit einem Dressing aus Walnussöl und Weißweinessig anmachen und mit Honig, Meersalz, weißem Pfeffer, Knoblauch und fein gehackten Nüssen und Datteln würzen.

Grønt aftensmad

(Grünes Abendessen, „grün“ steht hier für „alternativ“ und für „Gemüsegericht“.)

Kartoffeln kochen und einen Rohkostsalat aus Rotkohl, Weißkohl und Rettich zubereiten, indem man alles in der Küchenmaschine schnetzelt und mit Senf, Zitronensaft, Maiskeimöl, Salz und Knoblauch würzt.

Dazu gemischtes TK-Gemüse garen. Speck in Butter anbraten, mit Petersilie und Schnittlauch würzen und unter das gemischte Gemüse rühren.

So hat man schnell ein wohlschmeckendes Mahl, das gesund und preiswert ist.

Zum Nachtisch gibt es ein heißes Apfelgetränk mit Holunderbeerensirup und dazu Brombeerplunder mit Nougat-Amaretto-Eis

Weihnachten_auf_dem_Brombeerhof_image100

Apfelgetränk mit Brombeeren

200 g TK-Brombeeren mit 1 Liter Wasser aufkochen und durch ein Sieb geben und den mit 1 Liter

Apfelsaft und mit ½ kg klein geschnittenen Apfelstückchen und mit  bio-Zitronen- und Orangenschalen aufkochen.

Nach Geschmack mit flüssigem Honig, Algavensirup oder Zucker würzen.

Zimt-Kakao

2 l Milch mit EL Instant-Kaffee, ½ tl Zimt, Vanillezucker (Bourbonvanille-Stange oder 2 Tütchen Vanillezucker), ca. 4 EL ungesüßtem Kakaopulver, Zucker (nach Geschmack) und ½ l Sahne aufkochen und servieren.

Goldene_Herbsttage_auf_dem_Brombeerhof_image126

Brombærbolle

(Brombeerplunder/Brombeerbrötchen)

75 g weiche Butter mit 500 g Mehl, 1 Ei, 50 g Hefe, 1 EL Zucker und 1 TL Salz verrühren und den Teig aufgehen lassen. Brötchen formen, abermals aufgehen lassen und mit einem verquirrltem Ei bestreichen.

Dann Brombeer-Apfelmarmelade auf das flach gedrückte Brötchen geben, es abermals aufgehen lassen und bei 200 Grad Celsius ca. 10 bis 20 Min. im Ofen backen.

Nougat-Amaretto-Eis

600 g Schmand mit 1 Schuss Mandellikör, 500 g Sahnequark und 200 g Instant-Kakaopulver verrühren und alles in mehrere Behälter füllen. Nussnougatcreme mit dem Teelöffel in der Eismasse verteilen und zerbröckelte Mandelmakronen darüber streuen und eindrücken. Deckel drauf und einfrieren.

Diese Sorte Eis braucht keine Eismaschine.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s