Eine Island-Reise mit dem Schiff

Der nachfolgende Text stammt aus dem Buch “Island – Essen, Natur und Kultur Die Bilder in diesem Text sind eher zufällig ausgewählt und sind nur teilweise die gleichen wie im Buch. Auch wurde der Text etwas abgeändert. Der Fotograph heisst Kim Aabo Christensen.

 

IselandEssenNaturundKulturCover3FINAL

 

Wer aus Europa kommt und nicht fliegt, der kann mit der “Viking cruise” und dem Kreuzschiff “MF Norröna” (Smyril Line), sowohl Island als auch die Färöer besuchen. Doch eigentlich ist es eher ein Postschiff, das auch alle notwendigen Güter an diese Inseln liefert und daher fährt es zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Für jene, die so schnell nicht seekrank werden ist dies eine ganz besondere Reise!

Island_image53

1999 nahm ein Journalist während des Orkans Kontakt zur Brücke auf und fragte, wie es denn so ginge, denn hier in Dänemark hatten sich gerade Dächer und Bäume selbständig gemacht und Scheunen und Häuser fielen zusammen. Doch der Kapitän antwortete: „Alles ist Bestens, wir haben den Wind direkt hinter uns und es fühlt sich an, als ob wir fliegen. Wir werden wohl 5 Stunden früher in Dänemark ankommen!”

Ostern_in_Skandinavienimage11

Nun, ich habe noch nicht herausgefunden, wie es während des letzten Orkans war. Da hatten wir nämlich doppelte Orkanstärke… (54m/s)… Doch der springende Punkt ist einfach: der Nordatlantik ist ein äußerst stürmisches Gewässer und man sollte so eine Reise nur buchen, wenn man sich sicher ist, dass einem der Seegang und die Stürme nicht zu viel werden.

Island_image55

Überraschenderweise ist man in weniger als 24 Stunden schon auf den Färöern. Bis Island ist es dann auch nicht mehr weit und man kann an Bord Tickets für eine fantastische Busrundfahrt kaufen.

Islandimage3

Auf dieser Rundfahrt bekommt man u.a. „Mondlandschaft1en” zu sehen und heiße Quellen, wo oft sogar die Erde drum herum so heiß ist, dass man aufpassen muss, wo man lang geht.

Islandimage56

Natürlich gibt es auch Wasserfälle und mystische Flüsse mit magischen Legenden, die von Fabelwesen und Trollen berichten…

Islandimage58

Und dann gibt es natürlich auch die berühmten isländischen Ponys und die Thermalbäder, für die Island so bekannt ist.

Island_image59

Selbstverständlich muss man auch die Stelle besuchen, wo sich die isländischen Weihnachtstrolle verstecken! Denn das ist wieder eine ganz besondere Geschichte:

Drei Weihnachtstage, das ist den Isländern zu wenig: Sie feiern 26 Tage lang – und auf der Insel aus Feuer und Eis im Nordatlantik hat der Weihnachtsmann gleich zwölf eigenwillige Kollegen. Genauer gesagt sind es Brüder, denn sie stammen alle von der Trollmutter Gryla ab. Am 12. Dezember verlässt Stekkjarstaur, der Älteste von ihnen, der Sage nach als erster die Einsamkeit der isländischen Berge und geht zu den Menschen. Mit allerlei Geschenken – und vor allem vielen lustigen Streichen. Beispielsweise hat Stekkjarstaur schon am gleichen Tag die Milch der Schafe im Stall der Bäuerin Sibba gestohlen – so beginnt die Weihnachtszeit auf Island. Es ist eine uralte Geschichte, die Hunderte Jahre in die Anfänge der isländischen Gesellschaft zurückreicht.

“Gryla und ihre Söhne” dokumentiert, wie Weihnachten auf Island gefeiert wird.“

Quelle und mehr Info:

http://www.islandreise.info/viewtopic.php?f=43&t=4852

Islandimage60

Doch die größte Attraktion sind natürlich die Vulkane. Dieser heißt “Die schwarze Burg”.

Der Durchmesser des Kraters ist drei mal so groß wie die Höhe des Berges! Vor 2300 Jahren, als er das letzte Mal ausbrach, machte er angeblich solch furchterregenden Lärm, dass man es bis Schottland hören konnte!

 Island_image61

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Myvatn-See, der so gross ist, dass er sich über ganze 37 Quadratkilometer erstreckt – und das bei nur 2-5 Meter Tiefe!

Dies bietet der Tierwelt einen ganz besonderen Lebensraum und somit gibt es dort beispielsweise sehr viele Fische und Insekten.

Islandimage62

Für jene, die sich für Geologie interessieren, ist dies ein ganz besonderer Ort, an dem man sehen kann, wie die Erde entstand.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s