Gesunde Lachsrezepte

Wenn wir Lachs servieren, dann nur in kleinen Mengen, wie beispielsweise in einer Lachstarte, die hauptsächlich aus Gemüse besteht und dann nehmen wir natürlich den wilden Lachs aus Alaska oder Fisch aus Grönland. Dort gibt es eine Firma (Royal Greenland), bei der grönländische Fischer zu fairen Bedingungen angestellt sind und dort wird der Fisch gleich an Bord verarbeitet und eingefroren. Da weiß man, was man hat, weiß, dass der Fisch aus sauberen Gewässern und nicht aus Fischfarmen stammt, dass er anständig verarbeitet wurde und dass es auch auf die ethische Art geschieht.

Seit der 80er Jahre ist es modern gewesen, rohen Lachs als „Gravad Laks“ zu servieren, der lediglich gesalzen, gezuckert und mit Dill eingerieben wurde. Nun, man kann sich ausrechnen, was geschieht, wenn man dies mit einem Lachs tut, der von Läusen befallen ist. Natürlich wirkt sich das auch auf die Gesundheit des Menschen aus. Doch was noch schlimmer ist, die Firmen, die diese Ware importieren und abpacken sind auch nicht immer so sauber, wie sie es sein sollten und somit hatten wir gerade mal wieder einen Lebensmittelskandal, der uns abermals bestätigte, das wir das Richtige tun, indem wir keinen rohen Fisch mehr servieren.

Ein Beispiel:

http://www.fischmagazin.de/newsartikel-seriennummer-3411-Daenemark+Listerien+bei+Hjerting+Laks.ht

 Mein_skandinavisches_Frühlingsbuch_image138Foto: Henriette Roberts

 

Nachfolgend ein paar Rezepte, wie man gesunden Lachs, auf die gesunde Art servieren kann:

Bagt peberlaks som smørrebrød – Gebackener Pfefferlachs auf Brot

Eine Lachsseite in eine mit Butter eingefettete feuerfeste Form legen und mit Salz, Zwiebelpulver und Pfeffer würzen.

Die Form mit etwas Wasser auffüllen und den Fisch im Ofen backen lassen, bis das Filet durch, aber noch nicht zu dunkel ist.

Kurz bevor der Fisch fertigt ist, noch Butterflöckchen über ihm verteilen, damit er besonders lecker wird.

200 Grad Celsius sind in der Regel eine gute Temperatur.

1 Toastbrotscheibe mit Butter oder Remoulade bestreichen und mit Salat belegen.

Den warmen Lachs auf den Salat legen, mit Zitronensaft beträufeln und mt Tomate, Gurke und eventuell auch mit Dill garnieren.

 

Ovnlaks med urter – Ofenlachs mit Kräutern

Eine Lachsseite in eine mit Butter eingefettete feuerfeste Form legen und mit Salz, Knoblauchpulver, Rosmarin, Thymian, Basilikum und Oregano würzen.

Die Form mit etwas Weißwein auffüllen und alles im Ofen backen bei 200 Grad Celsius lassen, bis das Filet durch, aber noch nicht zu dunkel ist.

15 Minuten bevor der Fisch fertigt ist, gehackte Kirschtomaten, 2 rote gehackte Paprikaschoten und Olivenöl über ihm verteilen.

Damped mandel-laks med flødekartofler – gedampfter Lachs med Sahnekartoffeln

Das ist ein Gericht, das wir hauptsächlich aus Nordfinnland (Lappland) kennen, doch die Dänen essen es ebenfalls. Eigentlich ist es im ganzen Norden sehr beleibt, obgleich meist eher Dorsch oder anderer Fisch genommen wird.

Kleine Lachsfilets in etwas Wasser im Kochtopf dampfen und wenn das Wasser fast weggekocht ist,

etwas sehr fein gehackten Bärlauch (alternativ Zwiebelpulver), 50 g gehobelte Mandeln und reichlich gesalzenen Butter hinzufügen und den Fisch nicht direkt braten, sondern drin wenden ohne dass er richtig dunkel anbrät.

2 kg Kartoffelscheiben in eine feuerfesten Form schichten, leicht salzen und pfeffern und mit 1 – 2 Litern Sahne übergießen und abgedeckt bei 200 Grad Celsius im Ofen backen lassen.

Die letzten 15 Minuten ohne Bedeckung backen, damit sich eine goldenen Kruste bildet.

 

Laksetarte – Lachstarte

Für den Teig einfach TK-Butterteig nehmen oder alternativ die passende Menge von diesem Grundteig zubereiten:

175 g zerlassene Butter und 8 EL Wasser mit 350 g Mehl verrühren, Teig kneten, ausrollen und auf die Form zuschneiden. Bei 180 Grad für ca. 10 Min. in einer mit Backpapier ausgekleideten Form blindbacken, während der Teig ebenfalls mit Backpapier bedeckt ist.

Gemüsemischung (das kann einfach 300 g TK-Gemüse sein oder frische gehackte Frühlingszwiebeln, Spinat und Erbsen) in etwas Butter dünsten und auf den Teig geben.

2 gekochte Lachsfilets darüber verteilen – so dass die Stücke nicht zu klein werden. Man soll gerne noch den Lachs durchschmecken können.

Mit frischem Dill garnieren.

4 Eier, 500 g Quark oder Frischkäse und etwas Milch miteinander verrühren und die Lachstarte jetzt damit auffüllen, bis alles bedeckt ist.

Mit Backpapier bedecken und bei 200 Grad so lange backen, bis der Pie/die Tarte durch ist (ca. ½ Std., je nach Ofen und Größe der Lachstarte)

Die Tarte dann portionsweise ausschneiden und mit reichlich Kräuter und Gemüse dekorieren. Wer keinen Fisch mag, kann das Gericht als Gemüsetarte genießen. Man kann z.B. auch Kartoffelscheiben hinein tun oder man gibt etwas gebratenen Speck hinzu.

Quelle: Sommer auf dem Brombeerhof

Sommer auf dem Brombeerhof

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s