Vegetarisch grillen – mit ganz einfachen Rezepten

people barbecuing skewered meats

Zum schönen Sommerwetter gehört natürlich auch das Grillen. Früher war das ja nur etwas für Omnivore (“Allesfresser”), doch heutzutage ist es auch durchaus möglich für Vegetarier oder Veganer, dass man sich hinsetzt und ein schönes Grillmenü genießt.

Bei uns in Dänemark gibt es viele Buden am Wegrand, die frisches Obst und Gemüse anbieten, laden dazu ein, auch viel junges Gemüse auf den Grill zu legen.

charcoal is on burning

Etwas, wovon es immer reichlich gibt, sind Zwiebeln. Sie sind billig, gesund und wohlschmeckend und lassen sich ganz hervorragend mit anderen Gemüsesorten kombinieren:

Sommer_auf_dem_Brombeerhof_image90

Grillede sommerløg – Gegrillte junge Zwiebeln

Zutaten:

Zwiebeln

Kirschtomaten

Grill, Holzkohle etc.

Zubereitung:

Das untere Ende der Zwiebel abschneiden und alles, was am Ende des langen grünen Zwiebellauches nicht mehr schön und frisch aussieht. Die Zwiebel waschen, abtupfen, halbieren und von beiden Seiten grillen.

Zusammen mit ganzen gegrillten Kirschtomaten servieren.

Man kann die Zwiebeln auch mit dünnen Speckscheiben umwickeln und sie dann grillen.

Wenn man es noch kalorienreicher und geschmacksintensiver haben möchte, wickelt man zuerst Schmelzkäse um die Zwiebel und dann erst den Bacon.

food healthy vegetables potatoes

Marinerede auberginer – Marinierte Aubergine

Zutaten:

Aubergine

Olivenöl

Rotwein

Salz

Knoblauch

Thymian, Rosmarin und Oregano

Grill, Holzkohle etc.

Zubereitung:

1 gr. Aubergine in Scheiben schneiden und diese über Nacht im Kühlschrank in einer Mischung aus Rotwein, Salz, Knoblauch, Thymian, Rosmarin und Oregano marinieren.

Am nächsten Tag die Auberginescheiben ausdrücken.

Mit Olivenöl bestreichen und von beiden Seiten grillen.

pexels-photo-128420.jpeg

Grillede squash med ost – Gegrillte Zucchini mit Käse

Zutaten:

1 gr. Zucchini

Weißwein

Salz, Knoblauch und Paprika

Olivenöl

Grill, Holzkohle etc.

Zubereitung:

1 gr. Zucchini aushöhlen und die Kerne wegwergfen. Zucchini in Scheiben schneiden und diese über Nacht im Kühlschrank in einer Mischung aus Weißwein, Salz, und Knoblauch marinieren.

Am nächsten Tag die ausgehöhlten Zucchinischeiben leicht ausdrücken.

Mit Olivenöl bestreichen und von beiden Seiten grillen.

Dann mit geriebenen Käse bestreuen, mit Paprika würzen und 2 Zucchinischeiben aufeinander pressen und nochmals grillen.

antipasti appetizing barbecue basil

Grøntsagsspyd med ost – Gegrillte Gemüsespiesse mit Käse

Zutatenfür 4 Spiesse:

4 grüne Oliven mit Mandeln gefüllt

4 schwarze Oliven

1 rote Paprikaschote, in kleine Stücke geschnitten

8 Scheiben Radieschen

8 Kirschtomaten, rot

4 Kirschtomaten, gelb

frisches Basilikum

8 Mozzarella-Bällchen

Grill, Holzkohle etc.

Zubereitung:

Das Gemüse auf 4 Spiessen verteilen und grillen.

Kann man aber auch roh essen.

color cook cooking delicious

Grillede Peberfrugter – Gegrillte Paprikaschoten

Zutaten:

Paprikaschoten

Grill, Holzkohle etc.

Zubereitung:

Paprikaschoten in vier Seiten zerschneiden, so dass das Kerngehäuse herausfällt und dieses wegwerfen.

Die Paprikaschotenseite mit der glatten Seite auf den grill legen und so lange grillen, bis, die Haut abgeht.

Die Haut abziehen und die Paprikaschotenseite mit einem Dipp servieren.

Solkrogen_6_image80

Panerede tomater – Panierte Tomatenscheiben

Green fried tomatoes“ sind eine Delikatesse, obgleich grüne Tomaten im Grunde nicht essbar sind, da sie eigentlich giftig sind. Doch in kleinen Mengen kann man sie durchaus genießen.

Reife Tomaten schmecken allerdings genauso gut und somit braucht man das gesundheitliche Risiko erst gar nicht einzugehen. Wenn man sie jedoch auf dem Grill zubereitet, sollte man entweder eine Wegwerf-Aluform nehmen, die für den Grill geeignet ist oder sie in einer Pfanne vorbraten und dann nur noch schnell auf dem grill wenden, damit sie dieses typische BBQ-Aroma erhalten.

Zutaten:

Tomaten:

Fleischtomaten

eventuell Butter oder Öl

eventuell eine Pfanne

Grill, Holzkohle etc.

Panade Nr. 1:

1 Ei

ca. 6 EL Semmelbrösel

Salz, Zwiebelpulver und gehackter Salbei

Panade Nr. 2:

1 Ei

4 EL Semmelbrösel

2 EL zerkrümeltem fetten Schafskäse (Feta-Style)

gehacktes Basilikum und Knoblauch

Zubereitung:

Fleischtomaten in ca. 7-8 mm dicke Scheiben schneiden, Saft abtupfen, panieren und in Butter oder Öl in einer Pfanne braten.

Panade Nr. 1

1 Ei mit Semmelbrösel, Salz, Zwiebelpulver und gehacktem Salbei verrühren.

Panade Nr. 2

1 Ei mit Semmelbrösel, zerkrümeltem fetten Schafskäse (Feta-Style), gehacktem Basilikum und Knoblauch verrühren

selective focus photography of grilled corns

Grilled majs – Gegrillter Mais

Nur frischen Mais nehmen, da die Maiskolben innerhalb von 24 Std. den süßen, frischen Geschmack verliert, da der Zucker zu Stärke umgewandelt wird. Die grünen Blätter entfernen, beide Enden abschneiden und den Kolben kurz von jeder Seite auf dem Grill erwärmen, um den BBQ-Geschmack zu erhalten.

Mit Butter und Salat servieren.

Mein_skandinavisches_Frühlingsbuch_image48

Burgers med vegetarisk fars – Burger aus vegetarischem Hackfleisch

Zutaten:

200 g Reis

100 Grünkernschrot

Wasser

1 Glas Marsala

Kräutersalz, Knoblauch, Zwiebelpulver, Paprikagewürz und Merian

Tomatenmark

Butter oder Öl

Zubereitung:

200 g Reis mit 100 Grünkernschrot in reichlich Wasser und 1 Glas Marsala kochen, mit Kräutersalz, Knoblauch, Zwiebelpulver, Paprikagewürz, Tomatenmark und Merian würzen und so lange kochen, bis es eine dicke Paste ergibt, die aber noch als Reis und Dinkelschrot zu erkennen ist.

Alles mit Semmelbrösel verrühren und Frikadellen formen, die man in Butter oder Öl auf der Pfanne ausbäckt und auf dem Grill erwärmt, um ihnen das typische BBQ-Aroma zu verleihen.

barbecue on grill with sauce platter

Tomatdressing – Tomatensauce

Zutaten:

2 kg Tomaten

4 EL Olivenöl

1 gehackte Zwiebel

frisches Basilikum

Knoblauch und Meersalz

Zubereitung:

Tomaten mit Olivenöl, 1 gehackten Zwiebel, reichlich frischem Basilikum, etwas Knoblauch und Meersalz in einem großen Topf in reichlich Olivenöl anbraten und dann mit Deckel drauf so lange köcheln lassen, bis eine Sauce entstanden ist.

Wer keine Schale in der Sauce mag, muss die Tomaten vorher kurz in kochendem Wasser blanchieren und die haut dann abziehen.

closeup photo of baked food with cream on white tray

Sennepsdressing – Senfdressing

Zutaten:

6 EL Senf

½ l Malzessig (alternativ Weißweinessig)

Salz

2-3 Wacholderbeeren

2 fein gehackte Zwiebeln

1 Bund gehackter Dill

4 EL Birkenzucker oder Agavendicksaft

1 gehackte Salatgurke

Zubereitung:

6 EL Senf mit ½ l Malzessig (alternativ Weißweinessig), etwas Salz, 2-3 Wacholderbeeren, 2 fein gehackten Zwiebeln, 1 Bund gehacktem Dill, 4 EL Zucker und 1 gehackten Salatgurke zu einer Sauce kochen.

Sommer auf dem Brombeerhof

Quelle:

Sommer auf dem Brombeerhof, ein autobiografisches Buch in Tagebuchform, das vom Leben auf dem Brombeerhogf in Dänemark erzählt, der ein Ferienhof ist und Bed&Breakfast-Gäste willkommen heisst.

Sommer_auf_dem_Brombeerhof_image138

Bildnachweis:

  1. Foto: rawpixel.com
  2. Foto: Lukas
  3. Foto: NVP-Verlag
  4. Foto: Stokpic
  5. Foto: Angele J
  6. Foto: Pixabay
  7. Foto: Pixabay
  8. Foto: Henriette Roberts
  9. Foto: Engin Akyurt
  10. Foto: NVP Verlag
  11. Foto: Artem Beliaikin
  12. Foto: Pexels.com
  13. Foto: Engin Akyurt
  14. Foto: NVP-Verlag
  15. Foto: NVP-Verlag

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s