Wissenswertes über Kartoffeln

Mein_skandinavisches_Frühlingsbuch_image73

Photograph: Jillian W Gibson

Neue Kartoffeln gehören zum Frühling dazu! Dänemark ist aufgrund seiner südlichen Lage natürlich das erste skandinavische Land, das eigene Frühkartoffeln ernten kann Die ersten Kilos erzielen astronomische Preise und werden im Frühsommer in den exklusivsten Restaurants angeboten.

Der durchschnittliche Däne wartet dann doch lieber, bis die normale Ernte losgeht. Doch in der Zwischenzeit gibt es schon hervorragend schmeckende Kartoffeln aus Spanien.

Seit einigen Jahren umfasst das Sortiment in den besseren Lebensmittelgeschäften auch verschiedene Sorten blaue und rote Kartoffeln.

Blaue Kartoffeln

gesundheit.real.de/lebensmittel-lexikon/weitere-infos-zu-lebensmitteln/blaue-lila-und-rote-kartoffeln.html

Rote Kartoffeln

www.erlesene-kartoffeln.de/inc_index.php?cPath=96

Die Realität ist aber, wie schon gesagt, dass es in unseren nordeuropäischen Breiten im Frühjahr noch gar keine neuen einheimischen Kartoffeln gibt, und wenn wir nicht aus Ägypten und Spanien importieren wollen, essen wir meist noch die alten, ausgewachsenen Kartoffeln vom letzten Herbst.

Überraschenderweise fand ich heraus, dass unsere eigenen ökologischen Kartoffeln zwar im Frühjahr ein klein wenig ausgewachsen sind (und das, obwohl ich sie eigentlich kalt genug lagere!) doch das macht ihnen anscheinend gar nichts aus. Wenn man weder chemischen Dünger, noch Spritzgifte benutzt, dann behält die Kartoffel ihre Frische, ihre Konsistenz und schmeckt eigentlich genauso gut, wie im Herbst, als wir sie geerntet hatten. Doch sie sind natürlich etwas kleiner, als die chemisch aufgepumpten Kartoffeln, die man in den Geschäften kaufen kann.

Wenn man Kartoffeln vom Vorjahr benutzt, sollte man aufpassen, dass man die Keime abschneidet, denn sie sind giftig. Genauso verhält es sich mit grünen oder beschädigten Kartoffeln. Während das Solanin selbst vielleicht nicht besonders giftig ist, es ist eine Indikation dafür, dass die Kartoffel Stress ausgesetzt war und somit Giftstoffe entwickelt hat, die dem Menschen nicht guttun.

Ganz besonders problematisch kann dies für stillende Mütter sein, die theoretisch ihr Baby damit gefährden können.

Cripdeath and birth defects and solanine

en.wikipedia.org/wiki/Solanine

Solanin

de.wikipedia.org/wiki/Solanin

Grüne Kartoffeln und Keime

www.helpster.de/gruene-kartoffeln-essen-darauf-sollten-sie-unbedingt-achten_90129

Quelle:

Dieser oder ähnliche Texte kommen in vielen Gesundheitsbüchern unseres Verlages vor, die hier zu finden sind.

Ursprünglich kam der Text allerdings aus diesem Buch:

Mein skandinavisches Frühlingsbuch

Mein skandinavisches Frühlingsbuch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s