Yuletide – Das skaninavische Weihnachtsfest im Wandel der Zeit

Das skandinavische Weihnachtsfest_image96

Yuletide

Das dänische und schwedische Weihnachtsfest im Wandel der Zeit

Bis vor ca. 500 Jahren waren das dänische und das schwedische Weihnachtsfest mehr oder weniger identisch und sowohl von katholischen, als auch von heidnischen und alten nordischen Traditionen inspiriert. Unter anderem verkleidete man sich damals und fastete bis zum Weihnachtsabend.

In Dänemark kam 1536 die Reformation und die Lutheraner waren gegen die großen, teilweise auch etwas wilden, katholischen Feste.

Die Schweden hingegen behielten sie bei und feiern heute immer noch so richtig ausgelassen in der Weihnachtszeit. Auf der anderen Seite hat man sich in Schweden aber auch die Feierlichkeit und die katholische Andächtigkeit bewahrt, die in Dänemark eher einem Freudenfest zum Opfer gefallen ist.

Das skandinavische Weihnachtsfest_image148

Mit dem alten nordische Begriff ‘Yuletide’ bezeichnet man eine Periode von ungefähr zwei Monaten (Anfang Dezember bis Ende Januar), in der man früher im Hause blieb, weil es draußen kalt und dunkel war. Man zündete Kerzen an, um Dämonen wegzuhalten und brachte die Natur in die gute Stube. Beispielsweise existieren uralte Überlieferungen, die verdeutlichen, dass man früher in Island einen Laubbaum in der Stube aufstellte.

Früher waren die Weihnachtstage die einzige Zeit, zu der frisches Fleisch gegessen wurde. Ansonsten gab es nämlich nur gepökeltes. Kurz vor Weihnachten schaute man, wie viel Futter man noch übrig hatte, um das Vieh durch den Winter zu bekommen und das ‘überschüssige’ Vieh wurde geschlachtet. Im Ofen geschmortes Fleisch wurde gegessen, man machte Wurst und Sülze und aß dazu Kartoffeln, Rotkohl, ‘Brunkål’ (Weißkohl der so lange geschmort ist, bis er braun wurde) und Grünkohl. Natürlich gab es auch Fisch und eine Reisgrütze zum Nachtisch!

Dopp i grytan’ (im Topf einstippen) ist eine Fastentradition, die sich die Schweden beibehalten haben. Damals durfte man vor dem Abendessen am heiligen Abend kein Fleisch essen und so wurde es Tradition, dass man den Weihnachtsschinken kochte und dann Brot in den Fleischsaft stippte und es voller Vorfreude aß. Trotz dieser Tradition essen die Schweden das Weihnachtsmahl am heiligen Abend etwas früher als ihre dänischen Brüder. Genauer gesagt sehen 80% der schwedischen Bevölkerung um 15.00 Uhr die ‘Donald Duck-Weihnachtsshow’ im Fernsehen und da hat die Familie in der Regel bereits gegessen.

Das skandinavische Weihnachtsfest_image99

In Dänemark sitzt man erst zum Abendmahl zusammen und die Geschenke werden erst aufgemacht, nachdem man singend um den Baum getanzt hat. In Schweden tanzt man nicht andächtig um den Baum, da tanzt man gleich völlig ausgelassen durch das ganze Haus! Außerdem musiziert oder singt man im Kreise der Familie.

Skandinavisher Weihnachtszauber_image34

Die Dänen haben die Tradition, ihren Baum mit langen Ketten aus Dannebrogs-Fähnchen zu schmücken, was in Schweden überhaupt nicht gemacht wurde. Schließlich haben sich dann irgendwann doch noch die schwedischen Fähnchen eingeschlichen, doch früher war es nur in Dänemark üblich. Die ursprüngliche Idee, Dannebrog-Flaggen an den Baum zu hängen stammt noch aus dem letzten Jahrtausend. 1864 hatte Dänemark eine wichtige Schlacht gegen Deutschland verloren. Das war schon schlimm genug, aber der Umstand, dass der Weihnachtsbaum aus Deutschland stammte, war eigentlich zu schmerzhaft und somit kam man auf die Idee, diese deutsche weihnachtliche Tradition wenigstens etwas zu „verdänischen“, in dem man eine Girlande aus Fähnchen dran hängte. So konnte man seine Unabhängigkeit trotzdem ein wenig demonstrieren.

Herbst und Weihnachten_image95

Auch beim Dessert unterscheiden sich schwedische und dänische Traditionen. In Dänemark bekommt man die Reisgrütze meist mit Kirschsauce, in Schweden ist es eher die Apfelsine, die dort zur Grütze als passend angesehen wird. Eine Mandel wird in beiden Desserts versteckt, doch wer sie in Schweden findet, soll innerhalb des nächsten Jahres heiraten, wohingegen man in Dänemark einfach ‘nur’ ein Geschenk erhält.

Im Norden hält man gerne weiterhin an der Yuletide-Periode fest, hat Kerzen noch weit in den Winter hinein angezündet,. Es ist ja schließlich so dunkel und man tut vieles, um sich diese Jahreszeit zu erhellen und etwas gemütlicher zu machen.

Das skandinavische Weihnachtsfest_image144

Viele Schweden werfen den Baum am 6. Januar hinaus. Die Dänen hingegen behalten ihn nur kurze Zeit. Jene, die nicht auf dem Lande wohnen, werfen ihn entweder zwischen den Feiertagen oder spätestens am 1. Januar aus dem Haus. Doch die Traditionen sind dabei, sich zu ändern und auch in Dänemark sehnt man sich heute danach, die weihnachtliche Zeit zu verlängern. Es wird in den letzten Jahren weitaus mehr geschmückt und die festliche Zeit wird hinausgezögert, um dem dunklen Winter zu entrinnen.

Ich habe dieses Buch Anfang des neuen Jahrtausends verfasst. Da ich damals so gut wie nie Deutsch sprach, hatten sich sehr viele Fehler eingeschlichen und somit war eine weitere Korrektur notwendig geworden.

Das skandinavische Weihnachtsfest_image101

Wenn ich jetzt, im Herbst 2015, durch das Buch gehe, dann staune ich wirklich, wie vieles sich verändert hat! Es gab eine ganze Reihe von Dingen, wo der Sachverhalt überhaupt nicht mehr stimmte.

Die Tendenz geht wirklich dahin, dass sich die Traditionen vermischen und dass weitaus mehr geschmückt, zubereitet und veranstaltet wird!

Herbst und Weihnachten_image1

Quelle und mehr ueber Weihnachten in Skandinavien und Weihnachtsrezepte: Herbst und Weihnachten in Skandinavien

Herbst und Weihnachten in Skandinavien (Skandinavische Weihnacht 1)

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s