Kleines vegetraisches Buffet

Rohkostsalat, gekochte rote Beete und Käsekartoffeln

Rote Beete waschen, schälen, in Scheiben schneiden und zum Kochen aufsetzen.

Genügend Kartoffeln für alle Personen schälen und halb gar kochen. Halbieren, mit der flachen Hälfte auf dem Blech anrichten, den Rücken halb einschneiden, wie die Streifen eines Zebras. Solche gebackenen Kartoffeln nennt man in Dänemark ‘hasselbagte/hasselback kartofler’ (siehe Rezept für ‘Hasselback kartofler’). Aber wir tun noch reichlich Käse drüber und schieben sie dann in den Ofen. Wer möchte kann sie auch mit Thymian oder Rosmarin bestreuen. Bei 180 Grad backen.

Wenn die Beete gut durchgekocht sind, ist der Trick, das Wasser ganz abkochen zu lassen, bis sie beinahe anbrennen. Dann karamellisieren sie sich nämlich und so schmecken die roten Beete auch ganz ohne Gewürze sehr gut. (Jedoch nur, wenn man sie warm isst!)

Ansonsten kann man die roten Beete aber auch mit etwas Ahornsirup und Meersalz würzen.

Rohkostsalat aus sehr fein geschnitzeltem Rotkohl, geriebenem Rettich und feinen Scheibchen Chicoréeblätter bereiten. Dressing: Dijon-Senf, Balsamico, Olivenöl, Gomasio (geröstetes Sesam-Salz), etwas Knoblauch und Petersilie.

Dressing für Kartoffeln und rote Beete: in ½ l Crème Fraîche reichlich Kresse, eine geraspelte Möhre und Käutersalz geben, gut verrühren.

Deko-Vorschlag für die Teller: die 3 Gerichte jeweils als ein Viertel auf dem Teller anrichten. Das letzte Viertel mit 2 Chikoréeblättern auslegen. Getrocknete Zwetschgen, Orangenfilets, einen EL gehobelte Haselnüsse und einen EL Preiselbeerenmarmelade darauf anrichten. Abschließend mit einem Bündchen Kresse garnieren.

Skandinavisher Weihnachtszauber_image86

Kartoffel-Lauch-Auflauf

600 g Kartoffeln und 400 g Porree (alles gewaschen und in Scheiben) abwechselnd in einer feuerfesten Form schichten. 250 g Kräuterquark, 100 g saure Sahne und 2 Eier miteinander verquirrlen, mit etwas Curry würzen und über das Gratin geben.

100 g geriebenen Käse und 50 g gehackte Haselnüsse drüber streuen. Butterflocken darauf verteilen. Bei 200 Grad 40 Min. zugedeckt im Ofen backen. Danach noch ca. 20 weitere Min. weiter backen, bis das Gratin eine schöne Kruste hat.

Quelle: Skandinavischer Weihnachtszauber

Skandinavischer Weihnachtszauber (Skandinavische Weihnacht 2)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s