Frühlingserwachen

pexels-photo-355312.jpeg

Nur drei Wochen lagen dazwischen, seit wir das letzte Mal mit Skiern auf den Feldern Langlauf gemacht haben und bis wir sommerliche Temperaturen im Hof geniessen konnten!

Die Rapsfelder blühen demnächst bald und auch die Butterblumen. Hinter unterem Hof liegt eine grosse Rasenfläche, die in einigen Tagen wieder voller gelber Löwenzahnblüten sein wird. Das ist ein ganz beeindruckendes Schauspiel und dann kann man die Blätter auch noch für Salat oder anderes benutzen.

pexels-photo-413735.jpeg

Es ist überhaupt wunderschön zu sehen, wie hier alles grünt und blüht! In unserem Bezirk hat die Verwaltung beschlossen, an jeder Kreuzung Tulpenzwiebeln und Osterglocken zu pflanzen. Es ist jetzt schon das dritte Jahr, dass sie zurückgekommen sind und den Strassenrand in ein Blütenmeer verwandeln. Ich weiss nicht, wer sich das ausgedacht hat, aber es ist eine wunderschöne Idee, die die Menschen hier einfach glücklich macht.

Manche Bauern legen auch einen Blumenstreifen zur Strasse hin an, was auch eine fantastische Augenweide ist.

pexels-photo-370037.jpeg

Einer der schönsten Strände Europas liegt nur eine halbe Stunde von uns entfernt und somit sind wir jetzt oft am Strand. Zwar nicht zum Baden. (Obwohl es durchaus den einen oder anderen gibt, der das schon wagt!)

Wir gehen aber lieber am Strand (und auch ankel- oder knietief im Wasser) spazieren. Das ist anstrengend und dabei verbrennt man reichlich Kalorien und es macht Spass, weil die Luft so rein und die Aussicht so wunderbar ist.

Ich bin nicht so sehr fürs Joggen, somit ist das eine sehr gute Alternative für mich, die ich sehr geniesse und ein bisschen Farbe bekommt man dabei auch.

pexels-photo-1039080.jpeg

Momentan mache ich mir aber Gedanken, wo ich günstig ein kleines Ruderboot herbekommen kann. Der Mann, der in unserer Nähe Boote vermietete, hat das aufgegeben – aus Liebe, wie er sagt. Nun ja, ich gönne ihm das neugefundene Glück natürlich, doch es ist schade, dass er jetzt nicht mehr am Strand ist, um Boote zu vermieten. Ich vermisse das “Auf-dem-Wassser-Rumschaukeln” doch sehr! Aber so einen alten, schweren Holzkahn, wie wir früher mal hatten, will ich auch nicht mehr, und vorallem keinen, der so extrem Leck geschlagen hat, dass man ihn ständig vor dem Absaufen retten muss! Das ist extrem anstrengend! Also muss ich sehen, was noch kommt. Vielleicht habe ich ja Glück und finde doch noch ein kleines Ruderboot, das ich mir auch leisten kann.

 

Bildmaterial:

Pexels.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s