Skandinavische Brot-Variante mit Urkorn: Vollkorndinkelbrötchen (oder Brot) mit Sauerteig und Grünkern

Normalerweise ist Grünkern nicht zum Backen geeignet. Jedoch kann man ihn in geringen Mengen unter einen normalenn Teig mischen, dessen Zutaten eine solide Backmischung ergeben, die gut aufgeht.

weihnachtsgeschichten-aus-dem-hohen-norden-fur-kinder-image45

Vollkorndinkelbrötchen (oder Brot) mit Sauerteig und Grünkern

Zutaten:

200 g Sauerteig

100 g Dinkelflocken

400 g gesiebtes Dinkelmehl

400 g Vollkorndinkelmehl

50 g Frischhefe oder 2 Päckchen Trockenhefe

½ Tasse gekochte Grünkern-Körner, abgekühlt

Ca. 6 dl handwarmer Joghurt

1 TL Salz

Zubereitung:

Ca. 5½ dl Wasser mit den Dinkelkernen aufkochen und sie ziehen lassen, bis das Wasser auf ca. 37 Grad Celsius abgekühlt ist (handwarm). 500 g Mehl, 500 g Vollkornmehl, 50 g frische Hefe, 1 TL Salz einrühren und Teig gut verkneten. Teig aufgehen lassen, Brot formen, mit Wasser bestreichen, mit Backpapier bedecken und bei 200 Grad Celsius ca. 20 – 50 Minuten (je nach Größe der Brote) backen.

Tipp:

Wer mag, kann das Brot mit ½ TL gemahlenem Kümmel, einer Messerspitze Anis oder ein wenig Fenchel würzen. Im schwedischen Lappland nimmt man teilweise alle drei Gewürze/Kräuter zusammen. Jedoch ergibt das einen sehr starken Geschmack, den nicht jeder liebt. Zu geräuchertem Elch-Filet (alternativ Schwarzwälder Schinken) oder zu reifem Käse schmeckt das allerdings sehr pikant.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s