Isländisches Zwetschgen-Kompott (Sveskjugrautur)

clear glass mason jar with red jelly

Auf Island benutzt man oft getrocknetes Obst/Backobst, denn erstens gilt es auf Island viel zu wenige Bäume und zweitens ist es heutzutage dort auch so kalt, dass es nicht einfach ist, neue Bäume anzupflanzen. Ganz besonders Obstbäume können dort kaum gedeihen.

Daher importierte man früher Trockenobst, das eingeweicht verwendet wurde.

Ein solches Kompott aus getrockneten Zwetschgen wird traditionell mit Milch oder Sahne serviert.

Zutaten:

1 kg getrocknete Zwetschgen

ca. 1 – 2 l Wasser zum Einweichen

Zucker nach Belieben, kann man theoretisch auch weglassen

Zubereitung:

Die getrockneten Zwetschgen 12 Stunden in Wasser aufweichen lassen. Im Einweichwasser kochen, bis die Pflaumen weich sind und Zucker hinzugeben. 3 EL Maisstärke mit 1 dl Wasser verrühren und zu dem Kompott geben. Bei niedriger Temperatur kochen lassen, bis man mit der Konsistenz zufrieden ist.

Island - Essen, Natur und Kultur

Unterschiedliche süße Suppen, wie sie zu Uromas Zeiten gekocht wurden (und vieles andere)  findet man auch in dem Kapitel „Isländische Beeren” im Island-Buch.

Das ist ein Buch, das vorwiegend die kulinarische Seite Islands vorstellt, so wie sie die ganz normale Bevölkerung kennt.

Darüber hinaus werden Natur und Kultur auszugsweise vorgestellt. Der Hintergrund für alle Fotos, Rezepte und Berichte in dem Buch bildet eine Island-Reise, die von Dänemark nach Island und zu den Färöern gemacht wurde und somit dem Buch einen persönlichen Touch verleiht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s