Was bedeuten die uralten dänischen Masseinheiten Pund und Kvint? Das alte dänische Pfund und andere historische Masseinheiten erklärt

Wenn man uralte Kochbücher und historische Berichte verstehen möchte, muss man auch wissen, was die Masseinheiten bedeuten. Darum wollen wir hier ein wenig ins Detail gehen:

white digital weighing scale

Das Pfund ist eine alte, nach Zeit und Ort unterschiedlich bestimmte, Einheit der Masse und wird oft mit lb abgekürzt, was von libra (Waage) kommt, da im Gleichgewicht gegen das Pfund-Gewicht abgewogen wurde,

Auf Wikipedia kann man am Ende des Artikels eine lange Liste mit ausgewählten historischen Pfund-Maßen sehen, was sehr interessant ist, denn wenn man beispielsweise historische Kochbücher aus verschiedenen Ländern vergleicht, wundert man sich nicht selten, warum ein Pfund zu unterschiedlichen Zeiten und an verschiedenen Orten ganz was anders wiegen kann. Beispielsweise war früher ein dänisches Pfund weitaus schwerer als ein schwedisches. Wenn man dann bedenkt, dass die südschwedische Provinz Schwedens (Skåne/Schonen) damals von den Dänen besetzt war, kann man sich gut vorstellen, dass es höchstwahrscheinlich auch auf diesem Gebiet zu Problemen geführt haben muss, wenn man innerhalb eines Landes zwei unterschiedliche Gewichtsmaße als Pfund bezeichnete.

Doch nicht nur kann so etwas zu Konflikten führen, auch Unfälle können durch Missverständnisse ausgelöst werden.

Darum löste 1839 in Dänemark das metrische Pfund (Pund, 500 g) das sogenannte Skålpund ab, das bis dahin galt und nur 496 g maß.

1/100 Pund/Pfund/machte von da an 1 Kvint/Quint aus, und 1/10 Kvint war 1 Ort. In Nordwestdeutschland galt etwas ähnliches: 1 Zollpfund = 10 Neulot = 100 Quint = 1000 Halbgramm.

In Dänemark machten zudem 16 Pund/Pfund ein Lispund aus, und 100 Pfund/50 kg sind, wie wir alle wissen, 1 Centner/Zentner.

Allerdings geschah diese Änderung in Deutschland erst ein paar Jahre später, nämlich im Jahre 1854.

Wer Interesse an weiteren Rezepten aus unserer nordischen Küche hat, dem gefällt vielleicht dieses Buch:

Süße Köstlichkeiten: Desserts, Eis, Smoothies, Kuchen, Gebäck, Torten, Plätzchen und Konfekt (Das Solkrogen Kochbuch 4)

Süsse Köstlichkeiten

Desserts, Kuchen, Gebäck und Konfekt aus dem hohen Norden
In diesem reich illustrierten Koch- beziehungsweise Backbuch findet man eine Fülle unterschiedlicher Desserts und Backwaren, die weitgehend auf alten skandinavischen Rezepten basieren. Zu jedem Rezept gibt es ein Foto und am Rande erfährt man zusätzlich das eine oder andere über Dänemark.

 

Comments are closed.