Bunten Zuckerguss mit natürlichen Lebensmittelfarben herstellen – mit Rezept für schwedische Plätzchen (Syltbrysselkakor)

person holding white and pink birds ornament

Solche bunten Plätzchen und Kekse sehen natürlich wunderschön aus. Heutzutage kann man einfach in den Supermarkt gehen und skaufen, was das Herz begehrt, doch zu Urgroßmutters Zeiten was das noch ganz anders.

Obgleich man schon Anfang des letzten Jahrhunderts alle möglichen Chemikalien erwerben konnte, wenn man also die finanziellen Mittel und auch eine Transportmöglichkeit hatte, um überhaupt in die Stadt zu kommen, die meisten Backzutaten wurden zu Hause hergestellt.

Obgleich es heute mehr oder weniger alles gibt, sind aber viele unter uns mittlerweile skeptisch geworden und überlegen sich gut, was sie in den Mund stecken.

Daher würde ich sagen, wem das Ganze zu unnatürlich ist, der hat in „Sachen Dekoration“ auch heute noch „altmodische Alternativen“ zur Auswahl, die weitaus gesünder sind als moderne Farbstoffe und Aromen.

Hier kommen ein paar Anregungen für alternative Dekorationen:

Man kann statt den bunten Streusel, die oft in der Plätzchenbäckerei verwendet werden, gefriergetrocknete Beeren, Nüsse und Schokolade nehmen.

Oder man nimmt natürliche Säfte zum Färben:

Rot – Tomatensaft – oder Tomatenpüree

Rotes Lila – rote Beete-Saft

Blaues Lila – Brombeersaft – oder blaues/lila Gelee

Rosa – rote Marmelade, Himbeersirup oder rotes Gelee

Gelb – Kurkuma

Grün – Waldmeistersirup

Blau – Blaubeersaft oder Blaubeermarmelade

REZEPT:

Mit Marmelade gefüllte Brüsseler Herzen – Syltbrysselkakor

Traditionell sind die schwedischen Syltbrysselkakor runde Kekse und die Marmelade würde lediglich einen kleinen Klecks in der Mitte ausmachen.

Da aber Weihnachten ist, haben wir uns gedacht, machen wir das Ganze mal ein wenig aufwendiger und da in Skandinavien das Herz von jeher ein vielgebrauchtes Symbol für Liebe und Weihnachten ist, machen wir mal ein doppeltes Herz mit zweifarbigen Zuckerguss draus.

Zutaten für ca. 25 Doppelkekse:

TEIG:

200 g Butter

1 dl Zucker

1 Tütchen Vanillepulver

4½ – 5 dl Mehl

DEKORATION:

rotes Gelee (Himbeere oder Johannisbeere)

Puderzucker

1 Zitrone

Zubereitung:

Butter schmelzen und alle Zutaten damit verrühren.

Teig ca. ½ cm dick ausrollen und ca. 50 Herzen ausstechen.

Bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen und die Hälfte der Kekse auf der einen Seite mit Gelee bestreichen.

Den trockenen Keks obendrauf legen.

2 Sorten Guss anrühren und jeweils die Hälfte der Oberseite jedes Herz-Kekses mit einer Sorte Zuckerguss dekorieren.

Feines Weihnachtsgebäck und Konfekt

 

Feines Weihnachtsgebäck und Konfekt enthält die besten Rezepte aus der weihnachtlichen Backstube des Brombeerhofes in Dänemark.
Traditionelle skandinavische Rezepte bilden die Grundlage, wenn die Autorin und ihre Familie eigene Gebäck-Kreationen erschaffen, die teilweise sehr international ausfallen.
Persönliche Erklärungen geben dem Leser kleine, aber teilweise recht überraschende Einblicke in die Geschichte und die Verhältnisse Skandinaviens.
Hauptsächlich ist es aber ein sehr persönliches Backbuch, mit mehr als 60 ganz besonderen, kreativen und traditionellen  Rezepten, die zu den Lieblingsrezepten der Familie gehören. Das Buch ist reich und sehr stimmungsvoll illustriert und man sieht, wie das Gebäck aussehen soll, wenn es fertig ist.

Bildnachweis:

Keks-Photo by Kristina Paukshtite on Pexels.com

Umschlagphoto: NVP-Verlag

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s