Was ist der Unterschied zwischen Fjord und Förde?

Die grosse Verwirrung entlarvt

Um es gleich vorne weg zu nehmen: Das obere Foto zeigt die Flensburger Förde, das untere den Varangerfjord im nordnorwegischen Lappland, an der Barentssee (Arktischer Ozean).

Früher dachte ich, “Förde” sei einfacch das deutsche Wort für etwas, das wir in Slandinavien “Fjord” nannten, aber weit gefehlt!

Es gibt nämlich auch einen wichtigen geologischen Unterschied – sogar noch eine dritte Variante!

Eine DÄNEMARK-Rundreise 2 Teilimage51

Der Fjord

Ein Fjord entstand dadurch, dass ein Talgletscher einen Meeresarm erschuf, indem er zunächst dafür sorgte, dass ein Tal mit Fluss entstand und dann das Eis und Gestein dieses Tal weiter und tiefer schliff, als er sich in Richtung Meer zurückzog. Er wanderte also seewärts und das Wasser floss in Richtung Meer ab, während die so entstandene lange Bucht immer tiefer wurde. Daher sind sie durch steile Hänge begrenzt, was so typisch für die norwegischen Fjorde ist, die wir ja alle kennen.

Ironischerweise saind aber auch unterschiedliche Alpenseen auf die gleiche Weise entstanden, wie zum Beispiel der Gardasee. Es ist also möglich, zumindest geologisch gesehen, einen Fjord zu haben

 

Die Förde

Bei den Förden an der Ostseeküste war das, geologisch gesehen, ganz anders: Sie wurden durch landwärts wandernde Gletscherzungen geprägt und haben einen sandigen Untergrund und sandige Ufer.

Das skandinavische Weihnachtsfest_image64

Der Fjärd

Jetzt gibt es aber noch etwas ganz anderes, nämlich den Fjärd. Das ist ein schwedisches Wort (Plural: Fjärdar) für ein Phänomen, das man hauptsächlich an der schwedischen Ostküste findet. Dort haben wir ja die Schären, deren Untergrund wellige Felsmassen sind.

Das sind, geologisch gesehen, durch die Erosion der Gletscher entstandene Felslandschaften, die beim Abschmelzen überflutet wurden – wie man beispielsweise auf dem unteren Foto sehen kann, das in den schwedischen Schären aufgenommen wurde.

Aber auch an der finnischen Ostseeküste findet man Schären, die keine Fjorde sind, sonder Färde, wobei noch mehr als bei den Fjorden auch Wasserflächen zu den Fjärdar gerechnet werden, die keinen Kontakt zum Festland haben, sondern rings von Inseln begrenzt sind.

Meditative Weisheitstropfen_image40

Kultur, Sprache und Gewohnheit

Der Grund, warum ich dachte, dass das eine Wort das skandinavische sei und das andere lediglich die deutsche Übersetzung, liegt daran, dass wir im Dänischen nur das eine Wort kennen.

Da muss man schon im norwegischen oder im schwedischen Wikipedia nachschlagen, um andere Definitionen zu finden, obwohl… im Grunde kennen auch diese Ländern nur das Wort “Fjord”.

“Fjärd” oder “Havsvik” (Meeresbucht) sind lediglich altmodische Wörter, die im Skandinavischen nicht unbedingt wirklich aussagen, wie diese Art von Meeresbucht entstanden ist.

Die Menschen haben ihrem Lebensraum früher einfach den Namen gegeben, der ihnen geläufig war und somit kann eine Meeresbucht aus heutiger Sicht einen “falschen” Namen haben, weil die geologische Entstehung in Wirklichkeit anders war, als der allgemein anerkannte Name aussagt.

 

Englischer Sprachraum

Auf Englisch benutzt man übrigens Wörter wie “Sound”,  “Inlet” oder “Firth”, wohingegen die schottischen Firth tatsächlich echt Fjorde sind.

Von Danemark ans Polarmeer

Wer Sehnsucht nach dem hohen Norden hat, dem gefällt vielleicht dieses Buch, das einen auf eine Reise bis nach Nordnorwegen mitnimmt:

Von Dänemark ans Polarmeer
Diese Sehnsucht braucht kein Traum zu bleiben! In weniger als 2 Tagen kann man es theoretisch schaffen, von Norddeutschland an die Barentssee zu fahren.

Mit mehr als 180 Fotos ist dieser persönliche Reiseführer ein illustriertes  Reisetagebuch zum Miterleben.

Die vielen Links, Beschreibungen, Erörterungen, Tipps und Empfehlungen sind eine wirkliche Hilfe für den Reisenden, der Skandinavien gemütlich (und in seinem eigenem Tempo) auf der E4 erforschen möchte.

Ein Erlebnis-Buch für alle, die Skandinavien lieben und erleben wollen!

 

 

 

Bildnachweis:

1. Foto: Henriette Roberts

alle anderen Fotos: NVP-Verlag

Advertisement

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s