Die leckersten Waffeln für die Herbst-, Advents- und Weihnachtszeit: mit Rezept

Goldene_Herbsttage_auf_dem_Brombeerhof_image129

Jetzt wo die Herbsttage doch schon etwas ungemütlicher werden, macht man es sich schon gerne mal am Ofen und im Kerzenschein gemütlich, sobald die Tage kürzer und vor allem auch kälter werden.

Goldene Herbsttage auf dem Brombeerhof

Momentan ist es bei uns so regnerisch und trübe, dass wir hier auf dem Brombeerhof mehr oder weniger den ganzen Tag über den Kaminofen anhaben.

Doch im Garten gibt es immer noch sehr viel zu tun und was gibt es da schöneres, wenn man durchnässt und halb verfroren wieder ins Haus kommt, als schöne duftende heisse Waffeln, die frisch gebacken sind?

SAM_3164

Das obere Bild ist schon ein Jahr alt und stammt vom Marjatta-Weihnachtsmarkt und diese Waffeln waren auch ganz lecker, wie alles dort.

Doch meine eigenen Rezepte sind auch nicht zu verachten und lassen sich zudem auch gut als kleine Kuchen-Taler oder gar als Pfannkuchen backen, wenn man vielleicht nicht gerade ein Waffeleinsen zur Hand hat.

Da bei uns auf dem Brombeerhof fast alles bio ist und wir auch genrell sehr nachhaltig leben, sind die Zutaten natürlich auch bio (und überwiegend Vollkorn) und den Vanillezucker machen wir auch selbst.

blur bread breakfast cake

Walnuss-Buchweizen-Waffeln mit Ahornsirup

Zutaten:

250 g Sahnequark

etwas Vanillezucker

6 Eier

200 ml Buttermilch

100 g fein gemahlene Walnüsse

1 gestrichener  TL Backpulver

50 g Buchweizen, gemahlen

150 g Vollkornweizenmehl

100 g Weizenmehl

eventuell etwas Zucker oder Honig (100 g Ahornzucker wären ideal)

wer mag, kann auch eine Prise Salz hinzufügen

Zubereitung:

Alle Zutaten gut verrühren und ca. 6 EL des Teigs in das mit Butter oder Maisöl bestrichene und erhitzte Waffeleisen geben und ein paar Minuten backen, bis sie durch und ein klein wenig knusprig, aber noch nicht braun sind.

Mit Ahornsirup servieren.

Sommer_auf_dem_Brombeerhof_image144

Alternativ kann man das Walnuss-Waffelrezept auch für Pfannkuchen benutzten oder kleine Taler im Ofen backen, in die man vor dem Backen frische oder gefrorene Beeren drückt.

Wer mag, kann auch seinen eigenen Vanillezucker selbst herstellen:

bakery breakfast cake close up

Dinkel-Waffeln mit Råcreme (dänischer Eiersahne)

Zutaten:

75 g gesalzene Butter

eventuell etwas Zimtzucker

5 Eier

200 ml Dickmilch

150 g Honig

100 g fein gemahlene Haselnüsse

1 gestrichener  TL Backpulver

50 g feines Dinkelmehl

150 g Vollkorndinkelmehl

Zubereitung:

Butter und Honig zusammen in einem grossen Topf schmelzen und all die anderen Zutaten langsam hinzufügen und gut verrühren. Teig (ca. 6 EL) in das mit Butter oder Maisöl bestrichene, erhitzte Waffeleisen geben und ein paar Minuten backen, bis sie durch und ein klein wenig knusprig, aber noch nicht braun sind.

Mit Råcreme servieren

Rezept:

Dänische Weihnacht anno 1920

Wer mehr über die alten dänischen Weihnachtstraditionen erfahren möchte, dem gefällt vielleicht dieses Buch (Dänische Wedihnacht anno 1920) mit nacherzählten historischen dänischen Geschichten und ein paar vereinzelten dänischen Weihnachtsrezepten aus der Zeit um 1920.

Unter anderem sieht man in dem reich illustrierten Buch auch den Holz-Herd, auf dem die Waffeln auf dem Feuer gebacken wurden.

Julehygge-Rezepte

Viele typisch dänische (beziehungsweise skandinavische) Weihnachtsrezepte findet man hingegen in diesem Buch:

Julehygge-Rezepte

god-jul-skipper-066

Bildnachweis:

Fotos und Umschläge: NVP-Verlag

Ausnahmen: Waffel-Bild mit Himbeeren und Blaubeeren: karthik reddy

und Waffel-Bild mit Råcreme: Pixabay

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s