Aus elterlichem Narzissmus ausbrechen: Eigene gesellschaftliche Beziehungen danach besonnen eingehen

silhouette of group of people between tree line

Nach jahrelangem Leid endlich ausbrechen

Nachdem man als erwachsenes Kinder narzisstischer Eltern endlich aus dem Teufelskreis ausgebrochen ist, den Eltern und ihren Allierten erfolgreich Grenzen gesetzt hat, stellt sich dann irgendwann die Frage, wie vermittelt man das neue Bewusstsein der umwelt?

Gesellschaftliche Beziehungen

Jeder Mensch hat, sobald er das Licht gesehen hat, das Bedürfnis, sich anderen mitzuteilen und Bestätigung durch sie zu erfahren.

Nur ist dies nicht ganz ohne Risiko, da es nicht nur gutherzige Menschen gibt, die einen unterstützen wollen, sondern auch jene, die sich als Freunde oder als Gleichgesinnte ausgeben und dabei selbst an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden oder aus anderen Gründen nicht daran interessiert sind, dass man anfängt, sich unabhängig weiterzuentwickeln und aus bestehenden Abhängigkeiten ausbricht.

Weniger gut sind auch Leidensgenossen, die nichts anderes zu tun haben, als zu leiden oder gegen Narzissten zu wettern.

Das neu gefundene Bewusstsein sollte weder zur Verschwörung werden, noch zu einem Rachefeldzug eskalieren, sondern lediglich der Schlüssel zur Freiheit sein und ein neues Bewusstsein, welches endlich das Gute ins Leben lässt, das man so lange vermisst hat.

Natürlich ist es fantastisch, wenn man andere informieren und ermutigen kann und auch wenn man Freunde findet, mit denen man sich austauschen kann, doch hüten Sie sich vor jenen, die Sie entmutigen wollen oder die sich bei Ihnen einschleichen, um letztendlich auch nur wieder tonangebend zu werden.

Im bestehenden Bekanntenkreis und in er Verwandtschaft werden viele erleben, dass die Meinungen geteilt sind. Manche waren schon immer die Flying Monkeys, die auf der Seite der Narzissten standen, andere sind eher gewillt, die Sache neutral zu sehen oder gar zu einem zu halten.

 

Dies gilt auch für Leute, die sich weigern, einen höflich und respektvoll zu behandeln, oder/und die irrationales Verhalten (wie Tobsucht- oder Wutanfälle), kriminelle Taktiken (wie Gaslighting und Üble Nachrede) weiterhin einsetzten möchten, Menschen gegeneinander auszuspielen oder die weiterhin in unlaute Machenschaften verstrickt sein wollen.

 

Unter solchen Bedingungen wird es dann sehr schwer werden, den Kontakt aufrechtzuerhalten und gleichzeitig das eigene geistige und physische Wohlbefinden zu sichern.

Niemand kann glücklich und zufrieden leben, wenn er von Verrätern umgeben ist oder zumindest von Leuten, die ihn nicht unterstützen.

 

Alleinsein ist oft schwer und keine angenehme Alternative, doch wenn man bedenkt, was falsche Freunde bewirken können und wieweit sie die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden beeinflussen, dann weiß man warum die Amis sagen: With friends like that you don‘t need enemies. (Mit solchen Freunden braucht man keine Feinde.) und warum Schiller schon wusste:

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,

wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.

Wilhelm Tell IV, 3. (Tell)

 

Kein Mensch, der unwürdig behandelt wird, kann auf die Dauer glücklich sein. Da nichts, was er tut, blühen und gedeihen wird, wenn Narzissten und Flying Monkeys (ihre Alliierten) das nicht wollen.

 

 

Eine Artikel-Sammlung mit weiteren Beiträgen über elterlichen Narzissmus findet man hier.

Monatlicher Gratis-Newsletter

Disclaimer (Haftungsauschluss) für diesen Artikel

Wichtiger Hinweis für Kinder narzisstischer Eltern und andere misshandelte Kinder, die noch unter 18 sind

Bildnachweis:

1. Foto: Daan Stevens

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s