Was ist eine narzisstische Bestätigung?

Generelles

Das Problem mit der narzisstischen Persönlichkeitsstörung ist, dass sie sich nicht nur auf die Person des Erkrankten beschränkt. Um im Alltag funktionieren zu können, ist der Narzisst auf die Unterstützung anderer angewiesen und weitet den Einfluss seiner Krankheit somit auf andere aus.

Dies geschieht ganz gezielt, aber auf die verdeckte Art, denn der Narzisst ist sich durchaus, wenn auch meist nur auf unterbewusster Ebene, klar darüber, dass er hier Grenzen überschreitet und mit der Psyche anderer spielt.

Da er sich aber ohne die Bestätigung und den Zuspruch anderer leer und unfähig fühlt, manipuliert er ausgewählte Opfer so, dass sie ihm auf Kommando eine gewisse Sicherheit zukommen lassen, die im Grunde aus menschlicher Wärme und Aufmerksamkeit besteht.

Da der Narzisst weder ein ungezwungenes Verhältnis zu sich selbst, noch zu seiner Umwelt hat, kann und will er sich nicht darauf verlassen, dass die Menschen ihm auf natürliche Weise entgegenkommen, sondern geht unbewusst davon aus, dass er emotional und auch auf physischer Ebene verhungern würde, wenn er dies nicht erzwingt.

person s playing chess

Definition

Diese, mit verdeckten Mitteln erzwungene Aufmerksamkeit beziehungsweise Belohnung, nennt man Narzisstische Bestätigung. (Jene, die im Internet englischsprachige Artikel lesen, finden das Phänomen unter “Narsissistic Supply” beschrieben.)

Hier kann man lesen, was Wikipedia dazu zu sagen hat:

Als Narzisstische Bestätigung wird die interpersonelle Unterstützung bezeichnet, die Bewunderung und der Zuspruch, derer ein Individuum aus seiner Umwelt bedarf, um seinen Selbstwert zu definieren.

Das Konzept wurde 1938 von dem österreichischen Psychoanalytiker Otto Fenichel in die psychoanalytische Theorie eingeführt.[1]

Der Begriff wird häufig verwendet, um einen pathologischen oder überhöhten Drang eines Menschen nach Aufmerksamkeit und Bewunderung durch co-abhängige Bezugspersonen zu beschreiben oder eine entsprechende Bedürftigkeit, die den Gefühlen, Meinungen und Vorlieben anderer Menschen keinen Raum lässt.“

 

Grenzüberschreitend

Eine sehr zutreffende Beobachtung hat auch Otto Kernberg gemacht:

Der Psychoanalytiker Otto Kernberg charakterisierte narzisstische Kriminelle durch ihre kalte Missachtung anderer Menschen, sofern sie nicht durch Spaltung (Idealisierung und Entwertung) Quellen narzisstischer Bestätigung werden konnten.“

Der Narzisst teilt nämlich ganz kaltherzig und berechnend auf -in Leute, die ihm nützlich sind und in solche, die ihm im wahrsten Sinne des Wortes nichts bringen.

Die Frage ist lediglich, wie weit man den Begriff narzisstische Kriminelle spannen möchte, denn im Grunde ist jeder Narzisst in irgendwelche Missbrauchsformen verwickelt und will ausschließlich mit anderen zu tun haben, um sich einen Vorteil (für sich selbst oder auch für seine Sache) zu verschaffen.

Auch ist das, was narzisstische Eltern mit ihren Kindern tun, alles andere als harmlos. Unterm Strich haben wir es hier mit unterschiedlichen Stufen verschiedener Missbrauchsstrategien zu tun.

 

Heinz Kohut erkannte, dass Narzissten ihre Bezugspersonen, welche ihnen die narzisstische Bestätigung liefern, wie einen Bestandteil ihrer eigenen narzisstischen Persönlichkeit behandeln.

Dies gilt insbesondere für narzisstische Elternteile, welche die Grenzen zwischen ihrer eigenen Person und dem Kind meist überhaupt nicht mehr wahrnehmen und weder die Würde, noch die Integrität oder die persönlichen Grenzen ihres Kindes respektieren. Stattdessen wird vom Kind erwartet, dass es ausschließlich den Erwartungen des narzisstischen Elternteils entspricht.

 

Zwischenmenschliche Beziehungen

Das Aufrechterhalten gesunder zwischenmenschlicher Beziehungen ist für den Narzissten daher gar nicht möglich. Somit resultieren diese nicht selten in Missbrauch oder gar in kriminellen Handlungen.

 

Therapieresistent

Schwer ist es auch, etwas dagegen unternehmen zu wollen, zumindest wenn man da an Hilfe für den Narzissten denkt, denn “In der Psychotherapie tendiert der narzisstische Klient dazu, Therapieerfolge zu sabotieren, da er den Therapeuten nur als eine Quelle für narzisstischer Bestätigung wahrnimmt.[14]

Quellen:

Die obigen Wikipedia-Auszüge entstammen dieser Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Best%C3%A4tigung

Ein Artikel-Verzeichnis mit vielen weiteren Beiträgen über Narzissmus findet man hier.

Monatlicher Gratis-Newsletter

Disclaimer (Haftungsauschluss) für diesen Artikel

Wichtiger Hinweis für Kinder narzisstischer Eltern und andere misshandelte Kinder, die noch unter 18 sind

Bildnachweis:

  1. Foto: JESHOOTS.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s