Grobes skandinavisches Bio-Vollkornbrot in besonderer durchlöcherter Form gebacken – mit Rezept

Bei den unten abgebildeten Broten handelt es sich um gemischte Vollkornbrote.

Ich backe fast immer mit Øko-Mel, das heisst zumindest Mehl und Milchprodukte sind bei mir in der Regel bio oder gar biodynamisch hergestellt.

SAM_6529

Zu Weihnachten hatte ich diese Brotformen bekommen, die, wie man unten sehen kann, überraschend viele Löcher enthalten.

Zunächst fragte ich mich, ob man überhaupt damit backen können, denn da fliesst ja sicher alles raus…

Nun ja, wenn man einen sehr dünnflüssigen Teig nimmt, dann vielleicht, doch meist ist ein Kastenbrotteig ja recht solide und dann nehme ich meistens auch Backpapier.

Ich habe es also gleich ausprobiert und das Backergebnis war überraschend lecker.

SAM_6520

Rågbrød med surdeg

(Vollkornbrot mit Roggen und Sauerteig)

Zutaten:

300 g Sauerteig mit Roggen (eventuell hier schauen: Sauerteig selbst machen – Erklärung, Anleitung und Rezept)

5 dl kochendes Wasser

5 dl kaltes Wasser

5 dl Dickmilch oder Kefir oder Fil (schwedisches Milchprodukt) oder Glas A38

1 TL Meer- oder Steinsalz

ca. 25 g Hefe

500 g grobes Roggenvollkornmehl

700 g Grahamsmehl (Weizenvollkornmehl, das nicht zu grob ist, so dass es noch genügend Gluten enhält; es kann auch gegen Dinkelmehl ähnlicher Qualität erstattet werden)

600 g weisses (feines) Weizen- oder Dinkelmehl

6 EL Sesam

6 EL Leinsamen

SAM_6517

Zubereitung:

Wasser mit Salz in einem grossen Topf kochen.

Umrühren und kaltes Wasser und Roggenvollkornmehl hinzufügen. 10 Minuten quellen lass und warten bis das Ganze handwarm ist und dann Mehl, Kefir, Sauerteig, Sesam, Leinsamen und Hefe hinzufügen.

Alles sehr gut verkneten.

Teig mit Topfdeckel zudecken und 2 Stunde aufgehen lassen.

Den Teig in Kastenformen geben, mit Wasser bestreichen und abermals 1 Stunde aufgehen lassen.

In der Mitte des Ofens ca. 40 – 60 Minuten bei 225 Grad Celsius backen.

SAM_6546

So sieht die Kruste der Endscheibe aus.

SAM_6545

So sieht das Brot in der Mitte aus.

SAM_6531

So sah das fertige Brot aus:

Es hat so kleine weisse “Flecken” überall. Das waren die Punkte, die entstanden, weil das Brot, dort wo die Löcher waren, etwas mehr gebacken wurde.

Auch wenn es ein bisschen komisch aussieht; wir waren sehr positiv überrascht. Das Brot war richtig schön knusprig und die Nässe staute sich nach dem Backen nicht in der Form, wie es sonst eben so üblich ist.

Alles war super-lecker.

Einziger Nachteil: Alles war im Nu weggeputzt! Man sollte denken, ich hätte Kekse gebacken und kein Bio-Vollkornbrot!

Skandinavisches BROT BACKEN 1

Wer an anderen Rezepte aus dem hohen Norden interessiert ist, dem gefällt vielleicht dieses Buch:

Skandinavisches Brot backen

 

Bildnachweis:

Fotos und Umschlag:; NVP-Verlag

 

2 thoughts on “Grobes skandinavisches Bio-Vollkornbrot in besonderer durchlöcherter Form gebacken – mit Rezept

  1. dankeschön
    freue mich auch immer, von dir zu hören
    werde demnächst noch etwas genauer auf deine spannende Reise eingehen wenn ich etwas mehr Zeit habe
    weisst du, was echtr blöde ist? Ich wolltye schon mewhrmals deinem blog folgen, doch er gehört zu den ca. 10% der Blogs, wo ich mich nicht als follower anmelden kann
    weisst du warum das so ist?

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s