Der Unterschied zwischen Mobbing und Bullying und was Narizissmus damit zu tun hat ¤ The difference between bullying and mobbing

ENGLISH

Mobbing and bullying are two terms that describe similar actions: a form of harassment that includes

The difference between bullying and mobbing is usually that mobbing is carried out by a group (mob), whereas bullying is merely the description of the act itself, which can be done by one or more people.

How to Deal with Criticism

One of the methods bullies are using to keep others down and uppressed, is criticism.

In the book How to deal with criticism you find out why people use destructive criticism, why not everything is the way it seems to be and how to stay untouched by such people’s effords and thrive despite all.

Follow Your Dreams!

Once you realize what holds you down, you can move on and focus on succeeding with the things you have envisioned to come true in your own life, which is a very important way of combatting bullies and mobs.

Follow your dreams shows you in a very inspirational way, how goals are achieved and that there is no reason why not everyone should have success in life and live happily ever after.

SAM_3994

DEUTSCH

In den deutschen Medien ist vor einigen Jahren das Wort Mobbing bekannt geworden.

Früher redete man lediglich von Schikanen, oder man sah dieses Verhalten als normal an und als etwas, wo man eben durch musste und was allen früher oder später mal passierte. Es war eben das Unsichtbare, wogegen man sich zu behaupten hatte, wenn man es im Leben zu etwas bringen und kein Weichei sein wollte.

 

Seit einigen Jahren hat dieses Thema glücklicherweise weitaus mehr Aufmerksamkeit bekommen. Man schaut vermehrt hinter die Kulissen und nimmt es nicht mehr als selbstverständlich hin – unter anderem auch, weil mit fortschreitender technischer Entwicklung (und weitaus offener Vernetzung) sowohl die Schikane selbst, als auch deren Auswirkungen auf die Allgemeinheit offensichtlicher geworden sind.

 

Schnell hatte man sich dann an englischsprachigen Medien orientiert, das Wort Mobbing adoptiert und in den deutschen Sprachgebrauch eingegliedert.

 

Das ist auch nicht verkehrt – zumindest wenn man davon ausgeht, dass die Schikane von einer Gruppe (Mob) ausgehen.

 

Allerdings wird die Tat selbst im Englischen als Bullying bezeichnet, egal ob sie von einer oder mehreren Personen ausgeführt wird.

 

Somit is das korrekte englische Wort für Schikane als Maßnahme, die dazu geeignet ist, jemandem unnötig Schwierigkeiten zu bereiten, indem das Opfer gedehmütigt, bedroht, eingeschüchtert, verleumnet, verletzt und dergleichen wird, Bullying und nicht Mobbing.

 

Die Verbindung zum Narizzmus besteht darin, dass Schikane eine überaus beliebte Taktik ist, die Narzissten oft und sehr gekonnt anwenden, um ihre Opfer in Schach zu halten.

 

Der Narzisst gedeiht, indem er sich wie ein Parasit anderen Menschen anheftet, sich all das zu Nutzen macht, was sein Opfer an guten Dingen und Tugenden besitzt, während er gleichzeitig das Opfer so unter Kontrolle hält, dass es nicht entwischen kann.

 

Kein (oder kaum ein) Opfer ist so blöd, dass es sich so etwas gefallen liesse, und sobald die Umwelt dies beobachten würde, wäre das Spiel aus, bevor der Narzisst überhaupt angefangen hätte, sein Netz auszuwerfen.

Das weiss der Narzisst sehr wohl.

Darum benutzt er nur in den seltensten Fällen Methoden, die offensichtlich und für alle sichbar sind.

Meist arbeitet er sich unauffällig in die Psyche seiner Opfer ein, während er versucht, so viel Zuspruch (sowohl vom Opfer selbst, als auch von dessen Umwelt) einzuheimsen.

 

Somit benutzt der Narzisst vorwiegend Schikane, die verdeckter Natur sind. Schliesslich will er ja nicht auffliegen und sofort aus dem Dorf gejagt werden.

Das Tückische dabei ist, dass selbst Opfer, die im Bereich der Psychologie wirklich gut geschult sind und die im Grunde jeden Trick kennen, darauf hereinfallen können – so geschickt stellt manch ein Narzisst es an, wenn er andere mit seinen Unwahrheiten verführen möchte.

 

Daher hilt es, stets auf der Hut zu sein und zu verstehen, wie Narzissmus im Alltag funktioniert, denn die nazisstische Persönlichkeitsstörung ist eine Erkrankung, die obgleich sie für viele Opfer (und auch für die meisten Narzissten!) unsichtbar verbleibt, in der Gesellschaft sehr, sehr grossen Schaden anrichtet – unter anderem mit verdeckten Methoden, die schikanieren, egal ob man sie Mobbing, Byullying oder schikane nennt oder gamnz wegsieht.

Elterlichen Narzissmus verstehen

Was Narzissmus mit uns, unserer Seele, unserem Ich und unserem Leben macht, wird in dem Buch Elterlichen Narzissmus verstehen mit simplen Worten gut und eingehend erklärt.

Auch wenn es hier teilweise um elterlichen Narzissmus geht, die Mechanismen sind immer die gleichen – und auch die Tricks, welche Narzissten benutzen, um ihre Mitmenschen umterzubuttern.

Das Buch ist somit nicht nur für erwachsene Kinder geeignet, welche unter Eltern leiden (oder litten), die eine narzisstische Persönlichkeitsstörung haben, sondern auch für alle neugieren Leser, die einfach nur mal wissen wollen, wie Narzissmus im Alltag funktioniert und was er bewirken kann.

 

Ein Artikel-Verzeichnis mit vielen weiteren Beiträgen über Narzissmus findet man hier.

Monatlicher Gratis-Newsletter

Disclaimer (Haftungsauschluss) für diesen Artikel

Wichtiger Hinweis für Kinder narzisstischer Eltern und andere misshandelte Kinder, die noch unter 18 sind

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s