Rezept: Lavendel-Pfannkuchen (Eierkuchen) ¤ Recipe: Pancakes with lavender

DEUTSCH

Das deutsche Rezept findet man unter dem englischen

 

ENGLISH

This is a very simple summer-recipe. If you have true or English lavender (Lavandula angustifolia) in your garden, you might want to try this simple treat. I should however warn you, both roses and lavender taste rather different to how they smell. You should only use parts of the flowers (blossoms/buds) for a sweet dish, because the leaves have a very strong and distinctive taste. But even the flowers taste a little like rosemary and not at all how one would imagine a dessert to taste when a flower has an odor like lavender.

SAM_7282

Recipe: Pancakes with lavender, apple and jelly

Ingredients

PANCAKE

6 eggs

a tiny pinch of salt

half a cup of a sour milk-product, such a yogurt

approx. 150 g wheat or spelt flour (possibly wholegrain)

2 tablespoons honey, maple syrup or sugar, optional

1 teaspoon baking-powder (baking-soda)

oil for frying

2 apples in thin slices, optional

1 lavender-blossom per serving

GARNISH

1 tablespoon of rose-jelly or another jelly, optional

1 honey melon or another type of melon, optional

2 lavender-blossoms per serving

lemon-balm leaves, optional

Method of preparation

Mix eggs, yogurt, salt, flour, honey etc. and baking-soda. Put a couple of apple-slices into the hot oil and add the batter. Fry on one side in hot vegetable oil. Before flipping them, sprinkle some lavender-buds over them and fry them until done.

Serve with jelly and melon, if you like and garnish with lavender and lemon-balm, if you have some at hand.

SAM_7296

DEUTSCH

Der echte Lavendel (Lavandula angustifolia) lässt sich auch für die Zubereitung süsser Speisen verwenden, obwohl man ganz klar sagen muss, er schmeckt anders als er riecht und geht eher in die Rosmarin-Richtung. Daher ist der Geschmack also nicht unbedingt etwas, das man bei Süssspeisen häufig antrifft.

Trotzdem, als ungewöhnliches kulinarisches Highlight, hat er durchaus seine Berechtigung, und im Sommer, wenn man echten Lavendel im Garten oder auf dem Balkon hat, kann es sehr verführerisch sein, Lavendel-Honig oder Sirup oder eben Desserts, die mit Lavendel verfeinert wurden, einmal auszuprobieren.

Dazu verwenden wir aber nur die Blüten, denn die Blätter schmecken zu sehr nach Rosmarin und sind eher für herzhafte Gerichte (wie beispielsweise ein provenzialer Lamm- oder Rinderbraten oder ein Schmorgericht) oder für Lavendel-Kartoffeln geeignet.

SAM_7292

Rezept: Pfannkuchen/Eierkuchen mit Apfel und Lavendel

Zutaen

EIERKUCHEN

6 EIER

eine ganz winzige Prise Salz

½ Tasse Ymer, Ylette, A38, Dickmilch, Joghurt oder Fil, Filmjölk oder A-fil

 

ca. 150 g Wedizen- oder Dinkelmehl (auch gerne mit etwas Vollkorn drin)

2 EL Honig, Ahornsirup oder Zucker, optional

1 TL Backpulver

Öl

2 Äpfel in feinen, dünnen Scheibchen, optional

1 Lavendelblüte per Teller

DEKORATION

1 EL Rosengelee oder ein anderes Gelee, optional

1 Melone, optional

2 Lavendelblüten per Teller

Zitronenmelisse, optional

Zubereitung

Eier, Dickmilch, Salz, Mehl und Backpulver mit Hoinig etc. verrühren.

Öl in Pfanne erhitzen und Apfelscheibchen hineingeben.

Teig drübergiessen.

Etwas Lavendel darauf streuen (siehe Foto oben).

Pfannkuchen wenden, fertig braten und mit Melone, Lavendel, Gelee und Zitronenmelisse garnieren (siehe Foto unten).

SAM_7287

Wer andere etwas ungewöhnlich angehauchte Süssspeisen aus unserer skandinavischen Küche probieren möchte, dem gefällt vielleicht dieses Buch:

Süsse Köstlichkeiten

Es enthält viele bebilderte Rezepte, die alle zwar relativ einfach zuzubereiten und auch bodenständig sind, denn schliesslich bildet die nordische Landküche die Grundlage, aber dennoch machen sie etwas Besonderes her, weil sie an alte Zeiten erinnern und gleichzeitig einen modernen Twist haben.

Süße Köstlichkeiten

Credits

pictures and book-cover: NVP

alle Angaben ohne Gewähr

DEUTSCH: Bitte lesen Sie den Disclaimer/Haftungsausschluss bevor Sie unsere Blogposts, Artikel oder Bücher lesen und erwägen, irgendetwas daraus anzuwenden.

ENGLISH: Please read the Disclaimer before you read or use anything from our homepage, blog or our books.

19 thoughts on “Rezept: Lavendel-Pfannkuchen (Eierkuchen) ¤ Recipe: Pancakes with lavender

    • Danke, ja das schmeckt auf jeden Fall sehr interessant! Wann hast du denn die Mail geschickt? Denn erhalten habe ich noch nichts von dir. Ja, natürlich würde mich das über Sizilien interessieren, es ist schliesslich wunderschön dort!
      liebe Grüsse zurück von Liv

      Liked by 1 person

    • Hab gerade auf Wikipedia geschaut. Sehr interessant. Aber auch sehr typisch für die Geschichte der Menschheit, nicht wahr? Es sind immer Leute mit dieser Art von persönlichen Problemen, die Leid für ihre Mitmenschen verursachen.
      Danke, dass du ihn geschicht hast, war interessant zu lesen, wie sich so was zugetragen hat.

      Liked by 1 person

    • Es sind nicht die gleichen Person, es sind Leute, die immer die gleichen mentalen Probleme haben, die das Leben ihrer Mitmenschen negativ beeinflussen.
      Die Geschichte der Menschheit wurde massgeblich durch Leute beeinflusst, die die gleichen Persönlichkeitsstörungen hatten, egal wo du hinschaust, egal welche Epoche, egal welches Land.
      Hier war es auch sehr interessant zu sehen, welche Anzeichen es bei diesem Mann gab, wovon man auf seine mentalen und auch auf seinen physischen Gesundheitszustand schliessen konnte. Sehr interessant.

      Liked by 1 person

    • Ich habe mehr als 4 Jahrzehnte damit verbracht, die Psyche des Menschen zu studieren, und weisst du warum? Weil man, wenn man das, was hinter dem menschlichen Verhalten steht, nicht verstehen kann, dem Leben schutzlos ausgeliefert ist.
      Kann man aber das, was vorfällt, analysieren und vor allem auch einordnen, sieht man die Unterschiede genauso wie die Gemeinsamkeiten und kann vorraussehen, wie sich etwas entwickeln wird.
      Enttäuschungen und Überzeugung sind beides Begriffe, die mit kraftvollen Emotionen in Verbindung gesetzt werden können, da hast du recht.
      Allerdings ist es so, dass sie kaum eine Entschuldigung für die Taten eines Menschen bieten, da jeder Mensch sich stets daran orientieren sollte, was ethisch ist.
      Tut er dies nicht, setzt er nicht nur sein eigenes Glück und Überleben aufs Spiel, sondern auch das seiner Mitmenschen.
      Dies ist sozusagen das oberste Gesetz – obwohl es natürlich wahr ist, der mentale Zustand eines Menschen setzt sich aus drei Dingen zusammen:
      – was er in seinem Umfeld beobachten kann
      – wie er behandelt wird und welche Traumata sich anhäufen
      – seiner eigenen Persönlichkeit und wo er selbst entscheidet, die Grenze zu ziehen.
      Das Letztere ist das, wo ihm der grösste Spielraum verbleibt, denn mit seinem eigenem Verhalten kann er die beiden ersten Punkte beinflussen und teilweise sogar ganz verändern.
      Was die Grenzen betrifft, die jeder Mensch immer wieder neu ziehen muss, so handelt es sich nicht nur darum, wie wir andere behandeln, sondern auch wieweit wir gewillt sind, das Verhalten anderer zu akzeptieren oder fühlen, dass sie uns auf die Füsse treten. Für beides muss der Mensch für sich selbst Grenzen setzen, die mit seiner Integrität einhergehen und die seine Würde nicht verletzen.
      Und somit sind wir wieder bei der Ethik – ohne die im Grunde gar nichts geht. Hier kannst du mehr darüber lesen, wenn du magst:
      Was ist Ethik? Eine einfache und logische Erklärung, denn dieses Gebiet ist leider etwas, das völlig ausser Acht gelassen und leider auch häufig missverstanden wird. Viele Menschen denken, Ethik hat etwas mit Strafe zu tun oder so etwas in der Richtung, was glücklicherweise überhaupt nicht der Fall ist.Dieses Gebiet (und vor allem auch das Wort) sind nur sehr häufig missbraucht worden.
      Um jetzt auf deinen Link zurückzukommen: Hab herzlichen Dank dafür: ich fand es unheimlich interessant, zu lesen, wie sich alles zugetragen hatte!
      Ich hoffe doch nur, dass durch diese Unruhen, die damals ausgelöst wurden, niemand von deiner Familie zu Schaden gekommen ist, denn das muss ja damals wirklich hart für die armen Menschen auf Sizilien gewesen sein, die einfach nur in Ruhe und Frieden ihrem ganz normalen Leben auf dieser wunderschönen Insel nachgehen wollten. Es sind leider immer Unschuldige, die zwischen die Fronten geraten und dann leiden müssen.

      Liked by 1 person

      • Liebe Liv, danke der Nachfrage …soweit ich weiß hatten wir keine Probleme mit der damaligen Situation. Wobei vieles auch nicht erzählt wurde. Ich denke aber auch, dass es ein Landstrich ist, bei welchem sich die Erzählung nicht immer klar waren. Ich hätte niemals in Sizilien leben wollen. Früher konnte ich mir das nicht erklären, aber heute weiß ich, dass auf der Insel ein gewisser Fanatismus herrscht und das so Menschen wie ich dort kein Platz haben.

        Liked by 1 person

    • Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es für die Leute, die dort zwischen den verhärteten Fronten leben musste, überhaupt nicht einfach war. So wunderschön die Insel, die Natur und ihr kulturelles Erbe auch ist, ich glaube, wohnen könnte ich da auch nie, vermutlich aus den gleichen Gründen wie du, obwohl wir dort fast nur sehr nette Menschen getroffen haben.
      Aber ich vermute, dass es einfach so war, dass in der Vergangenheit die schönsten Gebiete ständig angegriffen und immer neu besetzt wurden. So geht es jedenfalls aus den eegschichtlichen Aufzeichnungen hervor, und wenn du dann bedenkst, wer schon alles auf Sizilien war und dort seine historischen Spiuren hinterlassen hat – das kann doch nicht einfach für die gewesen sein, die da einfach nur in Frieden leben wollten! Die sind doch andauernd abgemetzelt, unter Druck gesetzt und sonst was worden und da kann man dann schon verstehen, dass es wahnsinnig Enttäuschungen, Verrat und was weiss ich nicht alles gab, was die Menschen entzweit und immer wieder ihr Leben bedroht hat – und wenn es mal nicht andere Menschen waren, dann kam Mutter Natur mit einer Überraschung wie Erdbeben oder Vulkanausbruch. Also einfach kann das Leben dort ganz bestimmt nicht sein!

      Liked by 1 person

      • Da muss ich dir Recht geben. Es ist tatsächlich nicht leicht auf dieser Insel zu leben. Abgesehen davon wie du auch bereits erwähnt hast, das dieser Teil von Italien schon mehrmals erobert wurde und dann fallen gelassen wurde. Sind die Naturkatastrophen ebenso ein Teil davon, dass das Land verarmen lässt. Denn bei Erdbeben aber auch bei den vielen Vulkanausbrüchen fließen die Spenden immer in falsche Kanäle.

        Um die Bewohner rund um den Etna von den Vulkanausbrüchen die Angst zu nehmen, hatte die Regierung kleine Kioske die 24 Stunden geöffnet sind, eingerichtet. In diesen Kiosken wird frischgepresster Saft von Zitrusfrüchten verkauft und Gespräche geführt. Das finde ich eine tolle Einrichtung.

        Liked by 1 person

    • Ich fand die Gegend in der Nähe des Ätnas eigentlich ganz interessant und schön, doch dort zu leben, ist mit Sicherheit eine Herausforderung! Ich weiss nicht, ob ich diese Kioske gesehen habe. jedenfalls habe ich sie nicht bewusst wahrgenommen. Doch was mit auffiel, überall verkaufte jemand Obst vom Lastwagen aus. Das scheint dort auch recht typisch zu sein, oder?

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s