Rezept: Wie man eine Obst-Pizza mit Melone macht ¤ Recipe: How to prepare a fruit-pizza with melon

SAM_9530

DEUTSCH

Eine witzige Idee, die nicht nur Kinder lieben, ist eine Obstpizza.

Dafür nimmt man beispielsweise eine Melone als Pizzascheibe und legt dann unterschiedliche Früchte drauf, die den Pizzabelag nachahmen.

Mehr unten.

 

ENGLISH

A lovely idea to get the family to eat more fresh fruit is a fruit-pizza.

It’s simple and easy to make and it tastes surprisingly good.

It’s cut into pizza-slices and eaten with knife and fork.

 

This is how to substitute the different pizza-ingredients:

Pizza-bottom: a slice of melon, usually watermelon, but for the second to the last pizza-picture we have used a honey-melon (canary melon)

Oregano: Lemon-balm, mint or even basil

Cheese: Canary-melon, banana-slices, white currants or other white berries or fruit such as small apple- or pear-pieces or even grated apple. But you will then have to sprinkle it with the juice of a fresh lemon, so it won’t get brown. For a more fancy fruit-pizza one could also combine goat-cheese with basil, grapes and Pascal celery on water melon.

Olives: Black currants, grapes, dark or green cherry plums and other small plums or blackberries

Tomatoes: Red cherry plums, raspberries, strawberries, red currants or even cherry tomatoes or kiwis to imitate green tomatoes.

SAM_9542

DEUTSCH

Eine solche Obstpizza ist überrschend lecker, ganz besonders wenn man den Kontrast zwischen süss und sauer hinbekommt.

Man schneidet sie, genau wie eine richtige Pizza, in kleine Tortenstücke und isst sie mit Messer und Gabel. Auf diese Art kann man nicht nur viel rohes Obst in Kinder reinbekommen, man kann sie auch dazu überreden, freudestrahlend mit Messer und Gabel zu essen.

SAM_0241

So werden die klassischen Pizza-Zutaten ausgetauscht:

Pizza-Boden: eine Wattermelonenscheibe, doch für das vorletzte Pizza-Bild haben wir auch eine Honigmelonenscheibe genommen, die natürlich weitaus kleiner ist.

Oregano: Zitronenmelisse, Minze oder sogar Basilikum

Käse: Honigmelone, Bananenscheiben, gelbe Mirabellen oder Kirschpflaumen, weisse Johannisbeeren oder andere helle Beeren oder kleine Stückchen weisses Obst, wie Apfel oder Birne. Man kann auch geriebenen Apfel drüber streuen, muss ihn dann allerdings vorher mit frischem Zitronensaft verrühren, damit er nicht oxidiert/dunkel wird.

Für eine etwas gewagtere Erwachsenen-Pizza kann man auch Ziegenkäse mit Basilikum und Kirschtomaten auf Wassermelone kombinieren und eventuell noch etwas geräucherten italienischen Schinken darauf legen. Diese Art von Pizza ist dann eben ein Snack für Omnivore oder gar eine Vorspeise für ein italienisches Sommermenü oder beim Grillen.

Oliven: Schwarze Johannisbeeren, Brombeeren, Weintrauben oder dunkle beziehungsweise grüne Kirschpflaumen oder auch andere kleine Pflaumen-Sorten. Auch Boysenbeeren sind eine leckere Idee.

Tomaten: Rote Kirschpflaumen oder andere kleine Pflaumen, Himbeeren, Erdbeeren, rote Johannisbeeren oder sogar Kirschtomaten oder Kiwis, um grüne Tomaten zu imitieren.

SAM_0254

Hier sieht man eine Minipizza, die mit Honigmelone gemacht wurde, alle anderen Pizza-Varianten sind mit unterschieldichen Wassermelonensorten hergestellt worden.

Man kann aber auch andere Melonen nehmen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt, ebenso mit dem Belag. Es sollte lediglich hübsch aussehen und in der gewählten Kombination lecker schmecken.

Natürlich Entgiften

Wer gerne gesund isst und vielleicht noch ein bisschen mehr über Entgiftung und Entschlackung wissen möchte und vor allem viele leckere Rezept sucht, dem gefällt vielleicht dieses Buch:

NATÛRLICH ENTGIFTEN – gesund und schön mit effektiven Detox-Rezepten

SAM_0229

Credits

Pictures and book-cover: NVP

 

37 thoughts on “Rezept: Wie man eine Obst-Pizza mit Melone macht ¤ Recipe: How to prepare a fruit-pizza with melon

    • Hat auch überraschend gut geschmeckt; hätte ich sonst gar nicht so gedacht. Doch wir hatten Glück; die Melonen waren sehr süss und die Beeren sehr sauer. Das war irgendwie die perfekte Kombination, obwohl ich sonst eigentlich gar nicht so der Wassermelonenfan bin; jetzt werde ich es vielleicht…

      Liked by 1 person

      • Ich muss ehrlich gestehen : ich esse Obst pur auch nicht … wenn ich sündige , dann schon mit Schokolade. Vor 2 Jahren habe ich ein Rezept entdeckt : Wassermelone mit feta Käse im Salat & Melonen Spieße mit Mozzarella Kugeln mit basilikum Blättern. Das war Zeitlang mein Lieblingsessen

        Liked by 1 person

      • Ich bin kein Obst – Esser, ich weiß nicht warum… wenn ich Obst esse, habe ich dann meistens Lust auf Schokolade und Hunger. Obst macht mich sehr schnell hungrig und ist somit auch leeres Essen für mich . Meistens im Kuchen & nice cream da esse ich es, aber Apfel auf die Hand oder Banane zwischendurch sehr selten, dann höchstens in den Ferien in Brasilien , frisch vom Markt , aber auch eher sehr sehr selten .

        Liked by 1 person

    • Wir waren echt überrascht, dass es nicht nur gut aussah, sondern auch wirklich gut schmeckte. Wir hatten aber auch Glück gehabt, die Melone war sehr süss und aromatisch gewesen und die Beeren sehr sauer. Du hast doch sicher auch viele unterschiedliche Beeren im Garten, die du rauflegen könntest. Die schmecken noch viel besser als die gekauften.

      Liked by 1 person

    • Ich find das so wsitzig, du hast Kirschen so extrem früh gehabt – aber die Brombeeren sind noch nicht reif. Wir haben schon seit 2 Wochen Brombeeren, aber bis jetzt erst nur so ca. ein Kilo geerntet, denn am Anfang geht es immer langsam, doch jetzt fängt die richtige Ernte an. Wir haben zwei verschiedene Sorten: eine uralte wilde Sorte mit Dornen und eine moderne Sorte vom Supermarkt ohne Dornen, um eben mal zu sehen, wie die sind. Die sind auch okay, aber nicht so charakterstark im Geschmack. Die wilden schmecken schon ein bisschen in die Holunder-Richtung. Aber ich finde, das ist ein total interessantes Phänomen, dass du die Kirschen so extrem früh hast und die Brombeeren, dann später als wir. Was meinst du, woran das liegt? Natürlich können es unterschiedliche Sorten sein, aber dein Kirschbaum sah unserem einen Kirschbaum sehr ähnlich und da hatten wir erst 2 Monate später Kirschen… und bei Euch ist es so viel wärmer, daher dachte ich, die Beerenzeit wäre schon längst vorbei…

      Liked by 1 person

      • Ja, das ist eine gute Frage. 🙂 Es ist hier wirklich extrem trocken und ich denke, dass es damit zusammenhängt. Dieses Jahr konnte ich auch nicht so viele Himbeeren wie sonst ernten. Und die Brombeere ist ein Wildwuchs im Garten, den ich einfach mal wachsen lasse. Und nur im Herbst zurückscheiden werde. Die Kirschen waren eine der frühesten Sorten die es wohl gibt. Die Pflaumen und Mirabellen werden momentan gut.

        Liked by 1 person

    • Das ist toll, dass es so gut mit den Mirabellen und Pflaumen klappt. Hast du richtige Mirabellen oder Kirsch-Pflaumen? Letzten Jahr hatten wir ein sehr gutes Jahr, doch dieses Jahr waren nur ganz wenige Kirsch-Pflaumen dran, obwohl die Blüten reichhaltig war und nicht abfror. Woran das wohl liegt? Das einzige, was mir da einfällt, ist, dass es eben gute und scvhlechte Jahre gibt, und nachdem edin Baum sehr viel produziert hat, ist erst mal Flaute. Wir hatten vor 3 Jahren beispielsweise mehr als 200 Kilo Birnen an einem Baum, und das Jahr darauf wohl nur so 50 Kilo, was für diesen grossen Baum sehr wenig ist. Beschneidest Du eigentlich alle deine Obstbäume?

      Liked by 1 person

      • Das ist eine richtig alte Mirabellen-Sorte, “Nancy” nennt die sich glaube ich. Ja, ich habe auch immer mal wieder Jahre, in denen die Bäume voll mit Früchten hängen. Letztes Jahr wurden wir fast erschlagen von der Menge an Nektarinen, der Baum hing voll und ich musste ihn sogar stützen, dieses Jahr hing keine einzige auf dem Baum, da es zur Blütezeit zu frisch für Bienen und andere Insekten war und praktisch nichts befruchtet wurde, denke ich. Oder die blüten haben den leichten Nachtfrost ab bekommen, der noch relativ spät kam. Ich schneide meine Bäume schon zurück aber eher nach Bauchgefühl. 🙂 Ich weiß, dass man Triebe die zur Mitte hin wachsen abschneiden soll, ebenso die “Schosse”, die vom Stamm direkt nach oben schießen,. Aber so richtig Profi bin ich nicht und vermeide daher lieber größere Schnitt-Aktieonen. Schneidest Du Deine Obstbäume? Schönes Wochenende 🙂

        Liked by 1 person

    • Sehr interessant zu hören, dass es bei dir ähnlich war.
      Wir beschneiden unsere Bäume kaum. Aber nicht weil wir nicht wollen, sondern weil wir ja einen Garten mit sehr alten Bäumen haben und somit sind die so hoch, dass man ein Baugerüst braucht. Ich krabbble da bestimmt nicht hoch, doch meine Kinder werden es hoffentlich in diesem Winter machen. Mal sehen, wie viel Zeit wir haben. die Bäume bräuchten es dringendst und wir würden es auch so wie du machen, denn Profis sind wir nicht, und somit geht auch bei uns alles nach Gefühl.
      Meine Beerenbüsche habe ich allerdings selbst beschnitten, und wie es aussieht, das gar nicht so schlecht gemacht. Hatte zuvor dazu was im Fernsehen gesehen und hab dann nach Gefühl dran rumgeschnippelt, nach dem gleichen Prinzip wie du.
      Hast du wirklich Nektarinen? Wow! Das ist ja suiper-toll!!! Hast du den Baum selbst gezogen? Wo und wie steht er denn? Kann er im Winter Frost aushalten? Mit anderen Worten: Glaubst du, ich hätte auch eine Chance, wenn ich mir so einen oder einen Pfirsichbaum in Skandinavien im Innenhof des Vierseitenhofes anpflanzen würde? Ich bin nämlich süchtig nach dieses Früchten, und obgleich ich gerade 60 kg teils gefuttert, teils eingefgroren habe, wird das bei uns überhaupt nicht lange halten. Hast du m einen heutigen Postg mit dem Granita-Eis zum Frühstück gesehen? Das kann man jetzt während der Hitzewelle toll aus Nektarinen und Beeren machen, und momentanm ist uns so heiss, dass wir gar keine Lust haben, was anderes zu essen. Wie gesagt, bin total süchtig danach, und gesund ist es ja auch. Wenn du also noch Nekltarinen und beeren hast, kannst du dir das auch zubereiten; macht kaum Arbeit.
      wünsch dir auch ein richtig schönes Wochenende; liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

      • Also der Nektarinen-Baum war erst mal ein absoluter Fehlschlag. Ich hatte mir vor Jahren so einen kleinen Hochstamm irgendwo online bestellt. Der existierte genau ein Jahr und dann ging er ein. Gerade als ich das kleine Bäumchen ausgraben wollte, wuchs aus dem Wurzelstock ein neuer Trieb. Ich dachte mir, den lasse ich jetzt mal wachsen. Mal schauen, was dabei heraus kommt. Und tatsächlich wuchs aus dem kleinen Hochstamm ein großer Baum. Der ist inzwischen etwa 5 Meter hoch. Letztes Jahr habe ich Unmengen davon geerntet und ich liebe die auch. Auch Pfirsische hingen am anderen Baum, der übrigens sogar wild aus einem Kern gewachsen war. Dieses Jahr allerdings hatten wir nochmal relativ spät Frost und, es waren auch keine Bienen da als er blühte. Also habe ich dieses Jahr keine einzige Nektarine ernten können. Also der Baum, den ich hier habe, ist schon winterfest. Aber wir haben hier die letzten Jahre wirklich nur noch sehr selten Temperaturen unter Null, teilweise nur 4 Frosttage. Und auch nachts geht es selten unter -5°C. Daher weiß ich nicht, wie frostfest die Nektarine ist. Ich würde allerdings sagen, dass es sie je nach Sorte locker bis -15°C aushalten.
        Liebe Grüße und Dir auch ein schönes Wochenende. 🙂

        Liked by 1 person

    • Sehr interessant, was du da schreibst! Wir haben übrigens ähnliches mit anderen Obstbäumen erlebt.- Glücklicherweise kamen die meisten wieder. Auch interessant, dass man sowas online bestellen kann. Danke für die ausführliche Erläuterung. Das macht mir Mut, es auch mal zu probieren. Ich werd aber erst mal versuchen, selbst ein paar Bäumchen aus den Steinen zu ziehen. Hast du auch Aprikosen? Winterfeste Zitrusbäumchen bräuchte ich auch. Hab mal gelesen, dass es sowas in China gibt und eine Gärtnerei in HH verkauft sie wohl. Bislang stehen unsere Zitrusbäumchen im Haus; aber optimal ist das nicht. Ganz liebe Grüsse und eine schöne Woche wünscht dir LIV

      Liked by 1 person

      • Ja, aus einem Stein ist ja auch mein Pfirsichbaum gewachsen. Und der ist sehr groß geworden. Obwohl er dieses Jahr leider extrem unter der Kräuselkrankheit gelitten hat. Einige Äste sind nun auch abgestorben, aber von unten treibt er neu aus. Ich werde ihn im Herbst wahrschienlich mal von den abgestorbenen Ästen befreien und in von unten wieder neu austreiben lassen. Und rund um die Baumscheibe Kompost und Urgesteinsmehl ausbringen. Das wird ihn ein bisschen stärken gegen den Pilz.
        Einen kleinen Aprikosenbaum habe ich auch. Allerdings ist der nicht so das Wahre, es ist auch so ein kleiner Hochstamm und leider hat er noch nicht viele Früchte hervor gebracht. Von einem winterfesten Zitrusbaum habe ich auch schon mal gehört. Meine muss ich ja leider rein stellen. Allerdings werde ich es wahrscheinlich dieses Jahr mal wagen, meinen Olivenbaum im Kübel in den Innenhof auszupflanzen. Ich denke, er wird unsere milden Winter überstehen, der Kübel bekommt ihm jedenfalls nicht so gut. LG und noch einen schönen Sonntag 🙂 Torsten

        Like

    • Danke, liebe Roswitha. Das Gute daran ist auch, dass es preiswert und gesund ist und kaum Kalorien hat. Doch es schmeckt so gut wie Torte und erfrischt wie Eis. Ist ein tolles Sommerdessert. Übrigens: Zitronenmelisse ist ein Kraut, das man gut auf dem Balkon haben kann und das sehr viele Bienen etc. anzieht, wenn es blüht. Dann hast du immer Zitronenmelisse und so ein Topf kostet kaum was. Ich habe mal einen gekauft und jetzt haben ich ganz viele Pflanzen im Garten. Das Gleiche mit der Minze. Sieht zudem schön aus und duftet herrlich.

      Liked by 1 person

      • Ich hatte schon mal Zitronenmelisse auf dem Balkon, ist leider kaputt gegangen. 😦
        Heute habe ich schon wieder Ameisen am Balkongeländer und in der Erde vom Lorbeerbaum entdeckt. Was kann ich dagegen tun. Scheinen rote, große Waldameisen zu sein.
        So was kann ich auf meinem kleinen Balkon nicht gebrauchen.

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s