Narzissmus verstehen: Wie es zu Missbrauch kommt ¤ Understanding narcissism: Why people are abusive

DEUTSCH

Den deutschen Text findet man unter dem englischen

ENGLISH

Of course every situation and every case is different, but there is a very simple – and most of all very basic – reason, why people, even good people, can at times end up being abusive – and that is because we as homo sapiens sapiens have the burning disire to cause something, anything for that matter… The main thing is we want to be causative, create things and shape the world according to our own ideas.

Sadly that isn’t always possible in the way we want, so we run into different obstacles and face all kinds of challenges.

This can be good, if we feel that we have a chance to solve the problems and that there is a realistic outlook that we can win over any given challenge and improve the situation the way we want to.

However there are plenty of times times when we feel, that what we’re faced with, is too solid an opposition, that instead of facing and sorting out the problem, we instead get overwhelmed by it.

Often these problems come in the form of human relations or are at least connected to them. Thus it can easily appear, as if others (or at least one other person) is severely stopping one’s own efforts and harming one’s way of surviving in daily life.

Naturally a person, who again and again encounters such challenges, which appear as insolvable problems, will eventually feel beaten up to such a degree that it at times all becomes too much and life too unpleasant.

At some point the comes a fine line, that gets crossed over – and from then on a person usually tends to have a less extroverted outlook on life and will prefer more introverted activities than seeking contact to other people and taking up more challenges.

This is one consequence; another one is the emotional overload that gets built up.

People, situations and emotions do no longer get dealt with optimally, so instead of feeling cheerful and happy about one’s own life, a person can easily end up with a heavy mental burden, that can be triggered of at any time.

To put this in a more basic context: We are here to cause things, to have an impact on the rat-race, on our environment, on other people. If we get prevented often and long enough, we feel less confident of breaking through this and might end up feeling genuinely unhappy. We feel stopped by others – and it is in such circumstances, that people then build up a desire to get rid of that stop. And even more so: they often have developed a subconscious wish to get their own back and to push back, where they themselves feel under the thumb.

Now this wouldn’t be too bad – if all actions of a person were executed on an analytical level.  because a person; who at all times is awake and aware enough, naturally makes the right decisions. Sadly, since discomfort and mental pain are involved, most of this happens on a subconscious level, meaning the person in question, who suffers from not getting through in life what matters to him and her the most, is so upset about this, that he or she often just wants to push back in any way whatsoever, usually where there is least resistance or any easy target, to get at least a little bit of that feeling back, which could be described as being causative or being able to create and cause things in life.

And there you are, these are the basics of how psychos are created – and also narcissists.

Sadly this is also something that happens to good people. So also co-dependent people, or really anybody at all, can end up being influenced by this mechanism and at least at times and temporarily be and act abusive.

This is why it is so important, to always be aware of one’s actions and what they can cause.

It is very sad and tragic indeed, when people, who basically are good at heart, end up acting like those who have always made their lives miserable (narcissists and the like), and in this way pass on the heritage to future generations.

But, as I said, it is something that happens to everyone, co-dependent or not. What we all can do, is to realize that this mechanism does exist and decide to only act on a conscious level, rather than RE-act on the basics of what negative emotions have triggered off.

Natürlich sind jede Situation und auch jeder Fall anders, doch generell kann man sagen, dass der Mensch als zivilisiertes Wesen, das Körper, Geist und Seele umfasst (also der Homo Sapiens Sapiens), grundsätzlich nur ein Anliegen hat: so viel(es) zu verursachen und möglichst kreativ zu erschaffen wie möglich, während er seinen Körper bestmöglichst am Leben erhält.

In der Praxis bedeutet das, dass der Mensch, über die physischen Bedürfnisse hinaus, ein geistiges Wesen ist, das gerne etwas verursacht und die gegebenen Umstände persönlich so verändert, dass er dem Leben seinen eigenen kreativen Stempel aufdrückt.

Das Problem ist nur, dass wir nicht ganz allein auf der Welt sind, und früher oder später befinden sich unsere eigenen Ideen im Konflikt mit denen anderer.

Dies muss nicht unbedingt negativ sein, denn an Herausforderung kann man durchaus auch wachen, doch wenn man an dem Punkt angekommen ist, wo dies eher als Überwältigung und als unlösbares Problem empfunden wird, hört der Spass auf.

Das äussert sich dann oftmals auf die Art, dass der Betroffene sich eher nach innen gekehrt zeigt und lieber den Aktivitäten innerhalb des eigenen Radiusses nachgeht, statt extrovertiert den Kontakt zu anderen und nach weiteren Berührungsflächen zu suchen.

Oftmals sind Frustrationen und andere negative Emotionen Begleiterscheinungen, denn dieser Zustand ist nicht selbst gewählt, sondern resultiert daraus, dass sich der Betroffene von seinem Umfeld darin gehindert fühlt, seinen eigenen Intressen nachzugehen, sein eigenes Anliegen zu vertreten und das im Leben durchzusetzen, was ihm wichtig ist.

Da dies aufgrund von negativen Erlebnissen und den somit aufgestauten negativen Emotionen zusammenhängt, haben wir es hier mit Impulsen aus dem Unterbewusstsein zu tun, die den Betroffenen dazu veranlassen zu RE-agieren, statt auf analytischer Ebene weise gut überlegete Entscheidungen zu treffen und seine Gefühle mit Abstand zu analysieren.

Somit ist dieses Gefühl, dass man einfrach zurückdrückt, wo man sich selbst als von aussen eingeengt wahrnimmt, zwar durchaus verständlich, doch es ist auch die Art, wie Psychotenerschaffen werden.

Denn selbst Narzissten und Menschen, die an anderen Persönlichkeitsstörungen leiden, sind im Grunde gut. Nur irgendwann haben sie sich eben entschieden, dem Druck nachzugehen, und selbst so zu werden wie das, was sie bedrückt.

Es ist unglaublich traurig, wenn Menschen, die selbst co-abhängig sind oder die lediglich kurzweilig unter Stress stehen, sich letztendlich gernauso benehemen, wie das, was ihnen zusetzt und den Missbrauch dann auf die nächsten Generationen übertragen.

Dies ist im Übrigen etwas, das jedem von uns geschehen kann.

Wichtig ist nur, dass man sich dessen bewusst ist, dass man unterscheidet, wo die Impulse und die emotionalen Empdindungen herkommen, ob sie aus dem Unterbewusstsein stammen, weil man sich so überwältigt fühlt oder ob es etwas ist, das man als legetim und vernünftig klassifizieren würde.

Daher sollte man sich nie erlauben, emotionale Ausbrüche an den Tag zu legen oder aufgrund von unangenehmen Gefühlen zu handeln.

Das Allerwichtigste ist, dass man sich selbst gut kennenlernt und versteht, welche Emotionenen woher kommen und dann auf analystischer Basis entscheidet, wie vernünftig dagegen angegangen werden kann und sich eine Straterie erarbeitet, wie man miot den Herausforderungen und dem eigenen Umfeld so umgeht, um erfolgverspårechende Resultate zu erzielen, die konstruktiv für alle sind.

So leiden Kinder narzisstischer Eltern – und was man dagegen tun kann: Fakten, Adressen, Erklärungen, Hilfe und Selbsthilfe

Wer mehr darüber wissen möchte, wie narzisstische Eltern das Leben ihrer Kinder beeinflussen, findet in dem Buch So leiden Kinder narzisstischer Eltern – und was man dagegen tun kann viele Antworten.

In diesem Buch findet man, neben eingehenden (aber leicht verständlichen) Erklärungen des Sachverhalts, auch Adressen und Hinweise, die erwachsenen Kindern hilfreich sein können.

Ein Artikel-Verzeichnis mit vielen weiteren Beiträgen über Narzissmus findet man hier.

Monatlicher Gratis-Newsletter

Disclaimer (Haftungsauschluss) für diesen Artikel

Wichtiger Hinweis für Kinder narzisstischer Eltern und andere misshandelte Kinder, die noch unter 18 sind

Bildnachweis:

  1. Foto: Matheus Bertelli
  2. Umschlag: NVP-Verlag

Credits:

Picture: Matheus Bertelli

Book-cover: NVP

8 thoughts on “Narzissmus verstehen: Wie es zu Missbrauch kommt ¤ Understanding narcissism: Why people are abusive

  1. Sehr interessant. Diesen Artikel könnte ich einer ehemaligen Freundin zuschicken. Sie hat gemeinsam mit ihrem Mann das einzige Kind verstoßen und es bis heute nicht erklären können. Die Erklärung war: das Kind ist schuldig. Ich verstehe es nicht.

    Liked by 1 person

    • Hallo liebe Rosemarie, schön wieder von dir zu hören und zu lesen! Ja, ich war lange nicht mehr im Internet, weil wir ja die Ernte haben und ich nur von einer Sache zur anderen hetze. Ich habe deinen Kommentar als Anrfegung genommen, um den heutigen Beitrag darüber zu schreiben. Ja, es ist wirklich schade und exzrem traurig, wenn so etwas passiert, da hast du völlig recht! ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

      • Hetze ist nicht gut, liebe Liv. Irgendwie bekomme ich den Zusammenhang jetzt gerade nicht hin, aber wir werden das schon klären bzw.sollte ich zunächst auf Eure Seite schauen.

        Mach es in Ruhe – alles – und mach mal ne Pause. LG Rosy

        Liked by 1 person

    • Ach ja, Rosy, wenn man einen Hof hat, dann ist das nicht mit Pause in der Erntezeit! Ist bei meinen Nachbarn auch nicht anders. Die pflügen jetzt schon die Felder um und dann kommt wieder Gülle drauf, was für uns natürlich weitaus weniger angenehm ist. Die Apfelernte ist bei uns auch nicht so richtig was geworden, doch Birnen sind okay und auch Nüsse sind recht viele dran. Bezüglicvh des Zusammenhangs: Du hattest ja von deiner ehemaligen freundin erzählt, die ihr Kind verstossen hatte. Darum habe ich diesen Artikel gecshrieben: https://newvisionspublications.wordpress.com/2020/09/13/narzissmus-verstehen-warum-eltern-ihre-kinder-verstossen/ So, jetzt muss ich die wenigen Äpfel verabeiten, die wir haben. Ist so ähnlich wie bei dir. Werd jetzt mal etwas Apfel-Birnenmus draus machen und dnan einfrieren. sei ganz lieb von Liv gegrüsst und geniesse das schöne Herbstwetter

      Liked by 1 person

      • Liebe Liv! Ich habe ja schon einige Bilder von Eurem Hof gesehen -das ist natürlich absolut kein Vergleich zu unserem kleinen Garten.
        Dass Ihr da jede Menge Arbeit habt, kann ich mir gut vorstellen.

        Meine ehemalige Vermieterin auf Bornholm hatte nach dem Ableben ihres Mannes ein paar Jahre später einen anderen Mann lieben gelernt (sie kannten sich schon länger, und dann verlor auch er seine Partnerin). Dieser hat einen großen Hof, sehr groß sogar, und daher weiß ich, was er für Arbeit mit sich bringt.

        Das mit Deinem Eintrag schaue ich mir noch genauer an. Hatte heute terminmäßig etwas um die Ohren und am Abend die nächsten Äpfel verarbeitet. Dazu schreibe ich möglicherweise noch einen Beitrag, aber auch erst morgen, wenn überhaupt.

        Schönen Abend zu Euch und gute Nacht im Voraus! LG Rosy

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Rosy, danke für deine lieben Zeilen. Wie du siehst, habe ich es gestern auch nicht mehr geschafft, zu antworten. Doch etwas Gutes ist endlich geschehen: Die Gefriertruhe ist endlich da! Zwar zunächst nur ein ganz kleiner (200 l), doch das hilft mir, bis die richtige kommt. ganz liebe Grüsse von Liv aus dem hohen Norden

      Liked by 1 person

  2. Danke, das ist lieb von Dir; doch mit dem nicht so viel Arbeiten klappt es gar nicht; wir arbeiten z. Zt. rund um die Uhr. Darum war ich auch eine weile nicht im Internet. ganz liebe Grüsse von Liv und ich hoffe, du hast einen schönen Herbst

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s