Hummus: Rezept ¤ Recipe

DEUTSCH

Das deutsche Rezept findet man unter dem englischen Text

ENGLISH

This is a very simple hummus-recipe, which I used, since I didn’t have all the right ingredients, that one would normally use. But it still tasted great.

On the picture below you see hummus on a plate, served with two types of cabbage salad, home-baked bread with cheese and caraway-seeds and a sour cream-dressing with chives, parsley, dill, onions, radishes and cucumber.

RECIPE: Hummus

Ingredients

500 g chickpeas

1 teaspoon garlic-powder

ca. 2 tablespoons soy-sauce

2 table spoons sesame oil

water

Method of preparation

  • Soak the chickpeas for approx. 24 hours.
  • Pour away the water, rinse them.
  • Bring approx. 1½ l of water to the boil.
  • Boil them for 20 minutes, add garlic, soy-sauce and oil.
  • Boil them until tender. They will then either fall apart and can be mashed by hand or you can run them through a blender.
  • Serve warm or store in jars in the fridge. Keeps for about a week.

Some people like to add lemon-juice, but I found, that this particular recipe doesn’t need it, especially since we are usually eating hummus with a salad that has a vinaigrette-dressing.

DEUTSCH

Dies ist ein sehr einfaches Rezept, das sich daraus ergab, dass ich einmal nicht alle Zutaten daheim hatte, um nach dem klassischen Rezept zu kochen.

Oben sieht man, dass wir den Hummus mit selbstgebackenem Brot, Kümmelkäse, zweierlei Sorten Kohlsalat und mit einem Kefir-Dressing serviert haben, das mit Dill, Schnittlauch, Petersilie, Gurke, Radieschen und Zwiebeln angemacht wurde.

REZEPT: Hummus

Zutaten

500 g Kichererbsen

1 TL Knoblauchpulver

ca. 2 EL Soya-Sauce

2 EL Sesamöl

Wasser

Zubereitung

  • Erbsen 24 Stunden einweichen
  • Wasser abgiessen, Erbsen im Sieb mit Wasser abspülen
  • 1 – 2 l Wasser zum Kochen bringen
  • 20 Minuten kochen, Soya-Sauce, Knoblauch und Öl hinzufügen
  • Kochen bis alles weich und zart ist. in der Regel fallen die Erbsen dann auseinander und man kann sie mit dem Kartoffelstampfen noch zusätzlich zerdrücken oder aber auch durch den Blender rühren.
  • Warm servieren oder in Gläser füllen und im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahren.

Manche Leute fügen noch Zitronenesaft hinzu, aber da wir den Hummus mit Salaten essen, die mit einer Zitronensaft-Vinaigrette angemacht sind, ist dies für uns bei diesem Rezept nicht notwendig.

Sollten Sie internationale Gerichte lieben, gefällt Ihnen vielleicht dieses kleine Kochbuch mit Reiseerinnerungen und Rezepten aus unerer eigenen Küche:

Internationale Gerichte und Reiseerinnerungen, das aus der Solkrogen-Kochbuch-Reihe stammt.

Internationale Gerichte und Reiseerinnerungen

Credits

pictures and book-cover: NVP

21 thoughts on “Hummus: Rezept ¤ Recipe

    • Oh danke, liebe Brigitte, ich hab zur Zeit solche Schwierigkeiten mit WordPress; ich bin wirklich froh, dass ich überhaupt etwas gepostet bekommen habe und freue mich natürlich, dass es zumindest einigemassen gut aussieht, denn ich hatte auch Probleme mit den Bildern. ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

    • Hoffen wir es. Ist es in der deutschen Ausgabe auch so, dass es sich sehr oft ändert? Bei mir in der englischen Ausgabe ist es fast jeden Tag anders. Kannst du noch Bilder auf WordPress behandeln? DEas geht bei mir jetzt überhaupt nicht mehr. Bislang konnte man das noch übers Dashboard tun, doch seit heute kann ich da die Bilder nicht einmal mehr runterladen. Heute hat es nur geklappt, weil ich es auf zwei Seiten gleichzeitig gemacht habe. liebe Grüsse zurück und einen schönen Wochenanfang wünscht dir Liv

      Liked by 1 person

    • Hallo Rosie,
      Als ich heute deinen Bloig besuchen wollte, stellte ich fest, dass der nicht mehr auf der Follower-Liste war. Ist das mit Absicht oder aus Versehen passiert, weil man ja ab und an die Liste sozusagen ausmistet und dann nicht immer mehr weiss, wer wer war… so geschieht es mir jedenfalls. Ich habe nur das technische Problem, dass ich nur über meine Follower-Liste reinkomme und ich finde es schade, wenn wir uns aus den Augen verlieren würden. liebe Grüsse von Liv., die jetzt selbt eine Weile lang nicht mehr im Internet war, weil es hier in DK momentan hoch hergeht, mit Ernte, aber auch wegen der COVID-19-Krise, die uns extrem viel Arbeit macht.

      Liked by 1 person

      • Oh, darüber bin ich jetzt erstaunt. Liv, ich habe
        nichts geändert. Natürlich möchte ich nach wie vor gerne dein Follower sein, das ist doch gar keine Frage. Ich liebe deinen Blog und den Austausch mit dir! ! Ich werde jetzt direkt mal nachschauen….liebe Grüße für dich!

        Liked by 1 person

    • Guten Morgen liebe Rosie, freut mich, das zu hören; denn mir geht es genauso, ich liebe deinen Blog und den Austausch mit dir ebenfalls und ich finde, du bist eine tolle Künstlerin. Aber weisst du was, manchmal ist die Technik schon ein bisschen doof – oder ich auch – ha ha ha, na ja, es gibt immer noch so einiges, das ich nicht kann und es ist auch blöd, dass ich nur über die Folloewer-Liste reinkomme, das sollte auch besser sein… sende dir ganz liebe Grüsse zurück

      Liked by 1 person

      • Nun, ich bin absolut kein Spezialist und darum sind für mich manche technische Dinge bei WordPress nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Vor einiger Zeit kaufte ich mir ein entsprechendes Handbuch, das ich seitdem immer wieder mal zu Rate ziehe.
        Sonnige Grüße von Rosie
        P.S. Wir haben uns zwei zusätzliche neue Hochbeete gekauft, die wir gleich aufstellen werden.

        Liked by 1 person

    • Wie heisst denn das Buch? Vielleicht würde es ja auch mir helfen? Obwohl, ich kann vieles, sehr vieles, aber was EDV betrifft, da bin ich wirklich ziemlich doof, was auch mit dem chronischen Zeitmangel zu tun hat und damit, dass ich sowieso total überabeitet bin. Aber vielleicvht habe ich ja doch irgendwann mal eine freie Stunde und kann mir sowas zu Rate ziehen? Hoffen kann man ja zumindest. Toll mit den Hochbeeten!!! Musst du mir alles darüber erzählen, sobald du Zeit dazu hast. Wir haben auch ein neues angefangen, aber leider nicht so eine feines wie eure. Bei uns besteht die Umranmdung lediglich aus Feldsteinen, die ich übereinander lege/mit nassem lehm maure. Was wollt ihr denn darin anpflanzen? Sende dir ganz liebe Grüsse und hoffe, dass ich morgen dann endlich Zeit habe, die restlichen Kommentare zu beantworten und wieder Blogs zu besuchen. Gleich kommt jemand und ich muss noch schnell einiges machen und bin wie immer viel zu spät dran

      Liked by 1 person

      • Es sind zwei Hochbeete aus mit Zink und Aluminium beschichtetem Stahlblech, das durch die Beschichtung jahrelang resistent gegen Umwelt- und Witterungseinflüsse ist. Die Größe ist jeweils 160 x 90 breit x 80 cm hoch. Dann braucht man sich beim Bearbeiten nicht zu bücken, was ich vorteilhaft und bequem finde. Unter die Hochbeete legen wir Mäusedraht, damit diese nicht hereinkommen können. Das Aufstellen an sich geht dann ganz einfach, man muss halt nur schauen, dass es perfekt gerade steht und nicht nach einer Seite absacken kann.

        Liked by 1 person

    • Das klingt gut! Die passen sicher gut zu den anderen, nicht wahr? Warum habt ihr jetzt noch weitere gekauft? Habt ihr doch mehr Bedarf für Obst und Gemüse oder macht es einfach so viel Spass, das Gärtnern? Ich find es auch sehr toll, weil man so auf die praktische Art Bewegung und frische Luft bekommt; ist doch besser, als ins Motionscenter zu gehen, finde ich. Eure Hochbeete sehen sicher sehr schön aus. Meine sind eher einfach und autsch, man muss sich – leider – bücken. Was ist denn mäusedraht? Ist das ein feinmaschiges Drahtfgeflecht/ so eine art Sieb?

      Liked by 1 person

      • Ja, das ist ein feinmaschiges Drahtgeflecht von der Rolle, welches man auf die Erde legt und darauf dann das Hochbeet stellt, damit keine Wühlmäuse in das Beet kommen und die Möhren anfressen. Wir können dann unsere Möhren, Spinat und Sellerie in das neue Hochbeet säen und pflanzen, ohne dass sich die Nager darüber hermachen können.
        Das, so finde ich, ist eine feine Sache… 🙂

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Rosie, Gut zu wissen, dass es so heisst . Das haben wir nämlich auch gekauft, aber für andere Zwecke. Bei uns haben die alten Häuser ja meist doppelte Aussenwände und da muss man die belüftungsschächte damit abdecken, damit die Nager da auch nicht reinkommen. Wohnt ihr eigentlich auch in einem alten Haus? ganz liebe Grüsse von Liv aus dem sonnigen nordischen Herbst

      Liked by 1 person

      • Nein, das Haus ist noch nicht so ganz alt, es stammt aus dem Jahr 1979. Mit dem Mäusedraht haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht und darum stehen auch unsere neuen Hochbeete darauf. Denn manchmal durchgraben die Wühlmäuse ganze Gartenteile und ziehen sich die Pflanzen nach unten in ihre Gänge, um sie zu fressen.
        Grüße aus dem Nieselregen….von Rosie.

        Like

    • Danke für deine liebe Worte, Monika. Ja, es ist wirklich gut, denn es ist praktisch und ich kann es einfach so kochen lassen, während ich andere Dinge tue und dann hält sich der Hummus noch eine Woche im Kühlschrank; das ist äusserst praktisch! Auch stampfe ich es meist nur mit dem Kartoffedlstampfer; das spart zudem noch Abwasch, denn bei mir muss alles immer so zeitsparend wie möglich gehen; da ich ja immer unter Zeitdruck stehe. ganz liebe Grüsse sendet dir Liv aus dem jetzt nicht mehr ganz so heissen nordischen Herbst

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s