Rezept: Rote-Beete-Kartoffelgulasch mit Rote Beete-Blättern und Möhrengrün ¤ Recipe for a beetroot-potato-dish with carrots-tops and beetroot-leafs

DEUTSCH

Das deutsche Rezept findet man unter dem englischen

ENGLISH

This is a fairly simple dish, which we love because it makes use of all the ingredients we have in the garden.

(If you have ever been wondering, if one can eat beetroot-leaves, this might be of interest to you:

https://newvisionspublications.wordpress.com/2020/08/19/kann-man-die-blatter-von-roten-beeten-essen-%c2%a4-can-you-eat-the-leaves-of-beetroots/)

RECIPE: Beetroot-Goulash

Ingredients for 4 people

2 large beetroot with leaves and stalks, cut in small cubes and slices

2 kg new potatoes, skin scraped off and cut in small cubes

2 large carrots with tops, cut into small slices and tops chopped

4 onions with tops, chopped

3 stalks of pascal celery, chopped

2 stalks of lovage, chopped, optional

½ l sour cream, Kefir or A38

salt or bouillon-powder

garlic and rosemary, optional

approx. 1½ l water

Method of preparation

DEUTSCH

Ich habe nach Gerichten gesucht, die ich mit den Dingen machen kann, die wir im Garten haben, und wo wir möglichst alles von den Gemüsesorten verwenden können, also auch die Blätter von roten Beeten (mehr kann man hier darüber lesen: https://newvisionspublications.wordpress.com/2020/08/19/kann-man-die-blatter-von-roten-beeten-essen-%c2%a4-can-you-eat-the-leaves-of-beetroots/) und das Grün von den Möhren. Dies ist eines der Gerichte, die ich daraufhin entwickelte.

Mein Rezept ist vegetarisch.

Wer aber lieber eine vegane Variante haben möchte, findet ein leckeres Rezept bei Kathi, das auch sehr gut für Kinder geeignet ist:

https://wordpress.com/read/blogs/29786215/posts/2122

REZEPT: Rote Beete-Gulasch

Zutaten für 4 Personen

2 grosse rote Beete mit Stängeln und Blättern, in Würfel und in Scheibchen geschnitten

2 kg neue Kartoffeln, die Haut abgeschabt und in Würfel geschnitten

2 grosse Möhren mit Grün, in Würfel geschnitten und das Grün gehackt

4 Zwiebeln mit Grün, gehackt

3 Stangen Selleri, gehackt

2 Stiele Liebstöckel, gehackt, optional

½ l saure Sahne, Kefir or A38

Salz oder Bouillon-Pulver

Knoblauch und Rosmarin, optional

ca. 1½ l Wasser

This image has an empty alt attribute; its file name is sam_2632.jpg

Zubereitung

  • Möhren, rote Beete und Kartoffeln kochen, bis sie fast gar sind.
  • Salz, Gewürze/Kräuter, Selerie, Zwiebeln, rote Beete-Stile und Möhren-Grün hinzufügen.
  • Abermals kochen, bis auch diese fast gar sind.
  • Michprodukt hinzufügen und kochen, bis die Flüssigkeit soweit reduziert ist, dass das Gericht eine angenehme Konsistenz hat und einen gewissen Glanz.

So sieht das Gericht dann letztendlich aus, wenn es auf dem Teller ist.

Wir haben es mit etwas Salat aus dem Garten angerichtet und mit einem Dressing, das in sich eigentlich auch eine Art Salat ist und eben auch vieles aus dem Garten beinhaltet, das auf diese Weise sinnvoll und wohlschmeckend verwendet wird.

Das Rezept findet man hier:

https://newvisionspublications.wordpress.com/2020/08/12/rezept-aus-dem-garten-blumenkohl-kartoffeln-mit-krauter-kefir-%c2%a4-recipe-cauliflower-potatoes-with-sour-cream-and-herbs/

Weitere Rezepte für Herbst und Weihnachten findet man in dem Buch  Herbst und Weihnachten in Skandinavien, welches ebenfalls die nordischen Traditionen ausgiebig erklärt und Weihnachtsgeschichten, Gedichte und Bastelanleitungen enthält.

Alles ist sehr liebevoll zusammengestellt und reich illustriert und viele stimmungsvolle Skandinavien-Fotos sind ebenfalls mit dabei.

Es ist das erste grosse Hausbuch in der Serie Skandinavische Weihnacht.

Herbst und Weihnachten in Skandinavien (Skandinavische Weihnacht 1)

Bildnachweis:

alle Bilder und Buchumschlag: NVP

22 thoughts on “Rezept: Rote-Beete-Kartoffelgulasch mit Rote Beete-Blättern und Möhrengrün ¤ Recipe for a beetroot-potato-dish with carrots-tops and beetroot-leafs

    • Hallo liebe Monika, entschuldige, dass es wieder etwas mit der Antwort gedauert hat. Ab er dafur ist jetzt endlich die Gefrietruhe hier! Das hilft gewaltig und jetzt kann ich endlich auf die vernünftige Weise mit der Ernte weitermachen. Ja, das rote Beete-Rezept ist nicht übel und man kann hier auch ruhig die Kartoffeln vom Tag zuvor mit verbrauchen, solange es festkochende sind. Wemnn du kein Vegetarier bist, kannst du auch etwas Speck oder Schwarzwälder Schinken mit hineintun. Sag, ist es bei dir immer noch so warm? Bei uns ist es nicht mehr heiss, sondern angenehm, aber sicher viel kühler als bei Euch,denn 35 Grad sind wirklich der helle wahnsinn! Nee, ich glaube, es waren 27 hier, aber für uns Wickinger schon genug zum Stöhnen, denn wir leben ja sonst eher in unterkühlten Verhältnissen. Bezäuglicvh Wordpess hast du übrigens recht; es ist total kompliziert gewesen. Gestern ging es dann plötzlich wieder. Die sind eben ständig am Rumfummeln. Frage mich nur, warum man ein neues Programm den Kunden aufzwingt, wenn es noch nicht ausgereift ist! ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

      • Hallo, liebe Liv,
        jaaaa, endlich, man, das wurde aber auch Zeit, kann ich mir sehr gut vorstellen, wie froh du jetzt bist.
        Da ich kein Vegetarier bin, wäre das mit Schwarzwälder Schinken eine feine Option, den mag ich besonders gern.
        Es hat abgekühlt, das Wetter ist immer noch schön, aber mit “normalen” Temperaturen um die 20 bis 25 Grad, tut richtig gut. Ja, lach, kann ich nachvollziehen, daß euch Wikinger schon 27 Grad zuviel sind, aber bei 35 mach ich hier auch langsam dicht.
        Ach, das mußt du dich in Bezug auf neue Programme, ob hier bei WordPress oder anderswo, nicht fragen, warum daß immer schon so unausgereift auf den Benutzer gestülpt wird, vielleicht geht manches auch wirklich nur über Testung, aber es nervt halt.
        Ich wünsch euch einen schönen gemütlichen Abend, ganz liebe Grüße
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Monika, du hast sicher gemerkt, ich war eine Weile nicht im Internet, denn bei uns geht es jetzt noch hektischer zu, als zuvor. Teilweise bin ich immer noch beim Ernten. Glücklicherweise kam die Tiefkühltruhe gerade noch rechtzeitig! Aber wir haben auch sehr viele Probleme aufgrund des politischen Missmanagements der COVID-19-Situation, was beduet, dass wir jetzt fast rund um die Uhr arbeiten müssen, mit hohem Risiko und die Aussichten für die nächsten 4 Monate sind absolut nicht gut. Unglaublich, dass es zu dieser Situation kam und der Staat uns nur Probleme gibt, statt zu helfen! Das wetter ist hier durchwachsen. Es ist sehr herbstlich, wenn auch noch etliche Bäume grün sind und sich nur einiges gefärbt hat. Doch nachts ist es schon recht kalt und auch tagsüber sind höchstens 16 – 20 Grad. Ist es bei Euch immer noch relativv warm und sonnig? ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

      • Hallo, liebe Liv,
        das hab ich mir schon gedacht, daß ihr noch viel zu tun habt mit der Ernte!
        Aber das ist natürlich richtig ärgerlich, daß ihr so unter der Corona-Situation bei euch zu leiden habt, ich glaub, derzeit werden wohl überall die Probleme wieder größer, weil es wieder so viele Fallzahlen gibt. Hier bei uns sind auch schon einige Regelungen wieder verändert worden, liegt in unserem Land aber wohl auch sehr an den ewig unvernünftigen, denen andere Menschen völlig wurscht sind, Hauptsache ICH!
        Hier ist es auch ganz plötzlich richtig herbstlich geworden mit sehr kühlen Nächten, zum Glück auch mit Regen, der gebraucht wurde. Die Temperaturen sind tagsüber ähnlich wie bei euch, heute gab es mal wieder ein paar sonnige Abschnitte dabei, jetzt ist aber alles wieder zugezogen und usselig grau.
        Dann macht euch einen schönen Abend, ich schick ganz liebe Grüße
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Minika, danke für deine anteilnehmenden Worte. Jetzt ist es wieder etwas sonniger geworden und man kann wieder ein wenig im Garten sein. Doch nachts ist es schon ganz schön kalt. Hast du schon wieder etwas auf deinem Balkon gemacht? ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

      • Hallo, liebe Liv,
        hier ist weiter usseliges Wetter, aber der Natur tut der Regen schon gut. Momentan liegt mein Balkonien etwas brach, dem Wetter geschuldet, aber noch ist es nächtens auch nicht so kalt, daß ich schon einige Pflanzen rein holen müßte, also kann ich einfach die Aussicht genießen, lach!
        Gute Nacht und kommt gut wieder in den neuen Tag, ganz liebe Grüße
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Brigitte, ja du hast recht, man kann das Wort mit einem oder mit zwei “e” schreiben. Ist vermutlich regional verschieden. Ich schreibe es mit zwei, weil es dem Englischen am nächsten ist, denn das ist die Sprache, die ich primär spreche (ca. 80% des Tages. Der Rest ist Dänisch. Da heisst es Rødbeder, also nur mit einem “e”.) Ja, ob man Rote Beete mit Blättern bekommt, ist immer so eine Sache, und so spät in der Saison sind sie auch nicht mehr so fein und zart, dass man sie als Spinatersatz nehmen könnte. Da muss man sie schon sehr klein schneiden, finde ich, wenn man sie in Gerichten wie dem obigen mit verwenden möchte. Altyernativ kannst du aber auch Spinat nehmen. Doch eben nur die Rübe der roten Beete. Wenn du es fleischig und deftig magst, kann du auch noch ein wenig Speck oder Schinken mit ins Gericht tun oder überig gebeliebene Mini-Frikadellen vom gestrfigen Tag. Es gibt eben viele Variationsmöglichkeiten. Kapern und Ziegenkäse wärfen auch eine, die wieder in eine ganz andere Geschmacksrichtig geht. Lecker sind aber auch die Stiele der roten Beete, die gar nicht so wenig wiegen und somit einen grossen Teil des Gemüses ausmachen. Beispielsweise können die Stiele fast genauso viel wiegen wie die Rübe; ich war da wirklich überrascht. Man kann diese aber auch gut mit der eigentlichen Rübe einmachen. Ich mache das oft ein Chutney mit. Das ist sehr praktisch und lecker. ganz liebe Grüsse sendet dir Liv

      Like

    • JHallo liebe Brigitte, Ja Mangold ist ja auch sehr lecker. Was machst du dcenn am Liebsten damit? Hast du vielleicht ein Lieblingsrezept? Es hat jetzt eine Weile mit meiner Antwort gedauert, da ich nicht im Internet sein konnte. Zum Teil ist ja immer noch Erntezeit, aber ganz besonders das politische Missmanagement der COVID-19-Situation macht uns extrem viel arbeit, so dass wir fast rund um die Uhr arbeiten müssen. schicke dir trotzddem ganz liebe Grüsse in den etwas südlicheren Norden; alles Liebe von Liv

      Like

      • Hallo Liv.
        Ich schmore den Mangold (Blatt und Stiel) in Butter/Olivenöl. Zuerst lasse ich darin gehackte
        Zwiebeln Farbe nehmen.
        Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer.
        Flüssigkeit muss nicht dazu gegeben werden, weil der Mangold nach dem Waschen genügend Flüssigkeit hat.
        Oh je. Das tut mir sehr leid, dass ihr durch Covid 19 so viel Arbeit habt.
        Ich hoffe so sehr, dass bald ein Impfstoff gefunden wird.
        Halte die Öhrchen steif bis dahin.
        Liebe Grüße
        Brigitte

        Liked by 1 person

    • Danke für deine lieben Wünsche, liebe Brigitte. Bezüglich des Karottengrüns: Wir hatten heute technische Probleme; jetzt sollte alles zu lesen sein. Bezügl. des Impfstoffs: gefunden ist er schon lange, auch schon in stage 3 human subject research, also schon die dritte Testreihe an menschenversuchen auf einer Basis von 50.000 Teilnehmern. Doch es wird vermutlich noch bis Januar dauern, bis er zu haben ist und dann wird eingeteilt, wer zu erst kommt und vermutlich sind zwei Imfungen notwendig, bevor ein ausreichender Schutz vorhanden ist. Also Das gilt für den Impfstoff, den die EU gesponsert hat; es gibt auch andere. Das Problem ist momentan, dass sich die Dinge in DK so gewandelt haben, dass wir höhere Fallzahlen haben, als vor dem Lockdown, habe jetzt kleiner mehr irgendwas zumachen will und somit von jedem erwartet wird, dass er sich gefälligst stillschweigend ansteckt und es genauso stillschweigend weitergibt. Das ist wirklich übel! Ich werde die anderen Kommentare wohl erst morgen beantworten können, weil ich jetzt schon wieder was anderes macvhen muss. ganz liebe Grüsse von Liv – Danke noch für das leckere Mangold-Rezept!

      Like

  1. Ich weiß, dass dieses Gemüse sehr gesund ist, konnte und kann mir bislang nichts dafür abgewinnen. Ein bis zwei Scheibchen süß-sauer, aber dann reicht es mir auch schon. Kenne es in etwa bei Königsberger Klopsen, zu denen es Püree und eben etwas Pikantes gab (entweder Gewürzgurken oder eben rote Beete).

    Wusstest Du, dass es auch weiße Beete gibt?

    Liked by 1 person

    • Ich glaube, mein Kommentar ist an falscher Stelle gepostet worden, daher hier noch einmal: Hallo liebe Rosy, ja, die gibt es auch; das sind anscheinend die Urbeete, aus denen die roten und die gelben Beete gezogen wurden. Aber gegessen habe ich sie noch nicht. Sie sind vermutlich dem Mangold sehr ähnlich. Interessant sind auch die gestreiften. Bei uns heissen sie “Bolchebede”, als Bonbon-Beete, weil sie so lecker wie Süssigkeiten aussehen. Im geschmack waren sie etwas weniger erdig als die normalen roten Beete, wenn ich mich jetzt richtig daran erinnere, denn es ist schon ne Weile her, dass ich sie hatte – obwohl einige meiner rote Beete, die ich dieses Jahr erntete, sahen ihnen ähnlich. Weiss du, früher kannte ich die roten Beete auch immer nur eingelegt und hatte ähnliche Gefühle für sie wie du, aber dann habe ich bei Freunden mal andere variationen probiert und war positiv überrascht , obwohl ich eigentlich kein freund von erdigem Geschmack bin. Es kommt eben sehr darauf an, wie man die Gerichte zusammenstellt und auch, wie man Salate anmacht und welchen Essig man beim Einkochen benutzt. gekaufte eingelegte rote Beete sind auch nichts, wo ich vor Begeisterung jauchze, denn das ist alles so lieblos dahingeschludert, da fehlt der feine Geschmack genauso wie der gesundheitliche Wert, denn so eine 0815-Essig-Zucker-Suppe ist ja auch nicht gesund. Da ist es schon besser, man nimmt frischen Zitronensaft für den Salat oder kocht sie als Gemüse oder macht sie zumindest mit Balsamico ein. ganz liebe Grüsse von Liv

      Liked by 1 person

    • Hallo liebe Paula, das freut mich! das ist auch ein relativ einfaches Rezept, das nicht all zu viel Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt. Ist man kein Vegetarier, kann man es noch mit Speck oder schinken verfeinern oder alternativ auch mit Ziegenkäse und Kapern, wenn man lieber etwas Vegetarisches wünscht. ganz liebe Grüsse aus dem hohen Norden sendet Dir Liv

      Like

  2. Hallo liebe Rosy, ja, die gibt es auch; das sind anscheinend die Urbeete, aus denen die roten und die gelben Beete gezogen wurden. Aber gegessen habe ich sie noch nicht. Sie sind vermutlich dem Mangold sehr ähnlich. Interessant sind auch die gestreiften. Bei uns heissen sie “Bolchebede”, als Bonbon-Beete, weil sie so lecker wie Süssigkeiten aussehen. Im geschmack waren sie etwas weniger erdig als die normalen roten Beete, wenn ich mich jetzt richtig daran erinnere, denn es ist schon ne Weile her, dass ich sie hatte – obwohl einige meiner rote Beete, die ich dieses Jahr erntete, sahen ihnen ähnlich. Weiss du, früher kannte ich die roten Beete auch immer nur eingelegt und hatte ähnliche Gefühle für sie wie du, aber dann habe ich bei Freunden mal andere variationen probiert und war positiv überrascht , obwohl ich eigentlich kein freund von erdigem Geschmack bin. Es kommt eben sehr darauf an, wie man die Gerichte zusammenstellt und auch, wie man Salate anmacht und welchen Essig man beim Einkochen benutzt. gekaufte eingelegte rote Beete sind auch nichts, wo ich vor Begeisterung jauchze, denn das ist alles so lieblos dahingeschludert, da fehlt der feine Geschmack genauso wie der gesundheitliche Wert, denn so eine 0815-Essig-Zucker-Suppe ist ja auch nicht gesund. Da ist es schon besser, man nimmt frischen Zitronensaft für den Salat oder kocht sie als Gemüse oder macht sie zumindest mit Balsamico ein. ganz liebe Grüsse von Liv

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s