Kransekager und dergleichen: Leckeres Rezept für vollwertige Marzipankekse – vegetarisch oder vegan

Da ich vom letzten Jahr noch ein gutes Kilo Marzipan übrig hatte, wollte ich es jetzt schnell verwenden, bevor es schlecht wird. Obwohl – schlecht wird das wohl nie, es verändert lediglich seine Form. Meins wurde öliger, da es jetzt ein halbes Jahr übers offizielle Haltbarkeitsdatum ist.

Doch meine Mutter erzählte mir, dass sie während des Krieges, als sie in den Wald geflohen waren und dort mehrere Monate im Keller eines abgebrannten Hauses, das einer Konditorfamilie gehört hatte, die Selbstmord begonnen hatte, weil sie schon genug vom ersten Weltkrieg gehabt hatte und das Ganze nicht noch einmal mitmachen wollte… nun gut, als sie sich dort versteckt hatten, lebten sie hauptsächlich vom Marzipan im Keller, das dort in grossen Säcken aufbewahrt war. Der Rest der Ernährung machte das aus, was man im Wald so finden oder eventuell auch fangen konnte.

Für die Kinder war das zunächst wie ein Schlaraffenland gewesen, da sie das Marzipan sehr liebten – so lange, bis sie es sich übergegessen hatten. Doch schlecht wurde es nie – es änderte lediglich seine Kosistenz so, dass es krümeliger wurde und der Zucker mehr zum Vorschein kam, sich sozusagen herauskristallisierte.

Doch nun zum Rezept.

In Dänemark sind Kransekager das klassische Gebäck für Weihnachten und Festlichkeiten gelicher Art.

Zunächst wollte ich diese also backen, doch dann fragte ich mich warum, denn sie sind fürchterlich süss und schmecken nicht besonders gut.

Also so etwas zu baciken, nur weil es Tradition ist, erschien mir dann doch zu blöd, und somit erfand ich lieber mein eigenes Rezept, indem ich das Kransekage-Rezept stark abänderte.

Jetzt ist es weitaus weniger süss, hat einiges an Nährwert und schmeckt richtig gut. Bevor ich es wieder vergesse, will ich das Rezept schnell aufschreiben, obwohl ich eigentlich gar keine Zeit habe, im Internet zu sein. Doch wenn ich’s vergesse, ist es echt schade drum, denn so leckere Kekse habe ich selten gegessen.

Rezept: vollwertige Marzipan-Plätzchen – vegan oder vegetarisch

Zutaten

300 g Mehl oder sehr fein gemahlene Mandeln

800 g bio-Marzipan-Rohmasse, fein gehackt

100 g gemahlene Walnüsse

400 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse

275 g Puderzucker, Kokoszucker, Ahornzucker (der schmeckt am besten!) oder eine geringere Menge Xylit (Birkenzucker)

250 g weiche Butter oder Maisöl

3 Eier oder veganen Ersatz, wie beispielsweise Apfelmus oder in Wasser angerührter zerdrückter Leinsamen

3 – 4 EL Vanillezucker

2 EL Backpulver

200 g gehackte Schokolade, optional

Zubereitung:

Alle Zutaten verrühren, Teig zu einer Wurst ausrollen und Plätzchen als Scheibchen abschneiden.

Bei 200 Grad Celsius ca. 10 – 15 Min. backen.

Wer mag, kann dann hinterher die Plätzchen noch mit geschmolzener Schokolade überziehen oder man tut gleich gehackte Schokolade mit in den Teig. Beides ist sehr lecker. Man kann auch lediglich Vanillezucker oder Puderzucker drüber streuen oder sie einfach so essen, wie sie sind, denn sie sind voller Aroma und guter bio-Zutaten.

Wer trotzdem lieber das originale Kransekagerezept haben will, oder einfach nur neugierig ist, kann hier mal schauen:

Kransekager – Festtagsgebäck aus Marzipan

Feines Weihnachtsgebäck und Konfekt

Buchempfehlungen

Feines Weihnachtsgebäck und Konfekt enthält die besten Rezepte aus der weihnachtlichen Backstube des Brombeerhofes in Dänemark.
Traditionelle skandinavische Rezepte bilden die Grundlage, wenn die Autorin und ihre Familie eigene Gebäck-Kreationen erschaffen, die teilweise sehr international ausfallen.
Persönliche Erklärungen geben dem Leser kleine, aber teilweise recht überraschende Einblicke in die Geschichte und die Verhältnisse Skandinaviens.
Hauptsächlich ist es aber ein sehr persönliches Backbuch, mit mehr als 60 ganz besonderen, kreativen und traditionellen  Rezepten, die zu den Lieblingsrezepten der Familie gehören. Das Buch ist reich und sehr stimmungsvoll illustriert und man sieht, wie das Gebäck aussehen soll, wenn es fertig ist.

weihnachtsgeback-mit-kindern-backen-cover-1-final

Ganz besonders für das Backen mit Kindern geeignet ist hingegen dieses sehr liebevoll kreierte Buch: Weihnachtsgebäck mit Kindern backen, welches Rücksicht auf Geschmack und Fähigkeiten der Kleinen nimmt.

Unten sieht man hingen die Kaffeetafel, wie wir sie früher oft für B&B-Gäste angerichtet hatten, als wir noch auf der Insel Fünen wohnten.

Credits

  1. Bild: Pixabay
  2. Bild: NVP
  3. Buchumschläge: NVP

2 thoughts on “Kransekager und dergleichen: Leckeres Rezept für vollwertige Marzipankekse – vegetarisch oder vegan

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s