Ist Knoblauch giftig? ¤ Is garlic poisonous?

DEUTSCH

Den deutschen Text findet man unter dem englischen

ENGLISH

When people say, garlic can be poisonoius, they are usually referring to animals or to garlic that is being imported from China and which has been treated with bleach and fertilizers/pesticides.

However there are also some rumors around regarding foodpoisoning (food bourne desease); especially botulinum toxin is mentionend frequently.

While it is true that garlic is likely to be conterminated with soil, this usually only becomes an issue, if and when garlic is stored incorrectly, or if someone attempted to produce homemade black garlic (fermented garlic) – and yes this much is true: if and when this is done incorrectly, it is not unlikely that this will cause a food bourne desease which can be linked to the botulinum toxin developed in the process.

But garlic used in normal ways should be a safe product for most.

Children, pregnant women and people, who might have allergies, might be the exception.

On Drugs.com you can read the following warmings:

“You should not use garlic if you are allergic to it.

Ask a doctor, pharmacist, or other healthcare provider if it is safe for you to use this product if you have:

  • a stomach ulcer;
  • problems with digestion; or
  • a bleeding or blood clotting disorder such as hemophilia.

Ask a doctor before using garlic if you are pregnant or breastfeeding.

The use of garlic as a flavoring agent in foods is considered safe during pregnancy.

Do not give any herbal/health supplement to a child without medical advice. Garlic taken by mouth in large doses may be harmful to children.”

On Wikipeadia under properties the following text can be found, which explains a bit about why garlic is so effective in many ways:

Alliin, a sulfur-containing compound found in garlic.

Fresh or crushed garlic yields the sulfur-containing compounds allicin, ajoene, diallyl polysulfides, vinyldithiins, and Sallylcysteine; as well as enzymes, saponins, flavonoids, and Maillard reaction products, which are not sulfur-containing compounds.

The phytochemicals responsible for the sharp flavor of garlic are produced when the plant’s cells are damaged. When a cell is broken by chopping, chewing, or crushing, enzymes stored in cell vacuoles trigger the breakdown of several sulfur-containing compounds stored in the cell fluids (cytosol).[26] The resultant compounds are responsible for the sharp or hot taste and strong smell of garlic. Some of the compounds are unstable and continue to react over time.[27]

Among the members of the onion family, garlic has by far the highest concentrations of initial reaction products, making garlic much more potent than onion, shallot, or leeks.[28] Although many humans enjoy the taste of garlic, these compounds are believed to have evolved as a defensive mechanism, deterring animals such as birds, insects, and worms from eating the plant.[29] Because of this, people throughout history have used garlic to keep away pests such as mosquitoes and slugs.[citation needed]

A large number of sulfur compounds contribute to the smell and taste of garlic. Allicin has been found to be the compound most responsible for the “hot” sensation of raw garlic. This chemical opens thermo-transient receptor potential channels that are responsible for the burning sense of heat in foods. The process of cooking garlic removes allicin, thus mellowing its spiciness.[29] Allicin, along with its decomposition products diallyl disulfide and diallyl trisulfide, are major contributors to the characteristic odor of garlic, with other allicin-derived compounds, such as vinyldithiins and ajoene.[2]

Because of its strong odor, garlic is sometimes called the “stinking rose”. When eaten in quantity, garlic may be strongly evident in the diner’s sweat and garlic breath the following day. This is because garlic’s strong-smelling sulfur compounds are metabolized, forming allyl methyl sulfide. Allyl methyl sulfide (AMS) cannot be digested and is passed into the blood. It is carried to the lungs and the skin, where it is excreted. Since digestion takes several hours, and release of AMS several hours more, the effect of eating garlic may be present for a long time.[2]

The well-known phenomenon of “garlic breath” is allegedly alleviated by eating fresh parsley.[30] The herb is, therefore, included in many garlic recipes, such as pistou, persillade, and the garlic butter spread used in garlic bread.

Because of the AMS in the bloodstream, it is believed by some to act as a mosquito repellent, but no clinically reported evidence suggests it is actually effective.[31]

Abundant sulfur compounds in garlic are also responsible for turning garlic green or blue during pickling and cooking. Under these conditions (i.e., acidity, heat) the sulfur-containing compound alliin reacts with common amino acids to make pyrroles, clusters of carbon-nitrogen rings.[32][33] These rings can be linked together into polypyrrole molecules. Ring structures absorb particular wavelengths of light and thus appear colored. The two-pyrrole molecule looks red, the three-pyrrole molecule looks blue, and the four-pyrrole molecule looks green (like chlorophyll, a tetrapyrrole). Like chlorophyll, the pyrrole pigments are safe to eat.[34]

Upon cutting, similar to a color change in onion caused by reactions of amino acids with sulfur compounds,[35] garlic can turn green.[36][37]

DEUTSCH

Im Gartenjournal ist zu lesen:

“Die Pflanze enthält schwefelartige Verbindungen, die am Geruch zu erkennen sind.
Knoblauch enthält eine Substanz, die das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen zerstört. Das kann zu Blutarmut (Anämie) bei Mensch und z. Bsp. Hunden führen.
Auf nüchternen Magen gegessen kann Knoblauch zu:

  • Schweißausbrüchen
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Sodbrennen
  • Blähungen
  • oder Magenschmerzen führen.

Bei Kinder können nach reichlichem Verzehr schwere Vergiftungen auftreten.”

Hmmm… na ja, nach dem gestrigen Abendessen, das aus Versehen etwas zu italienisch geworden war – kicher… – würde ich dem tatsächlich zustimmen, dass Knoblauch giftig ist, denn die die Knoblauch-Fahne, die man danach hatte, war nicht ohne.

Doch dass es zu Blutarmut führt oder dass Kinder schwere Vergiftungen erleiden können, wusste ich bislang nicht.

Obwohl… dass er in der Ayurveda-Medizin teilweise umstritten ist, war mir schon bekannt.

Aber schauen wir mal auf Wikipedia:

Zu den Inhaltsstoffen des Knoblauchs steht dort:

“Die Knoblauchzwiebel enthält neben Speicherkohlenhydraten (insbesondere Fructane) auch schwefelhaltige Verbindungen wie das geruchlose Alliin sowie deren Vorstufen, Gammaglutamylalkylcysteine, ein Addukt mit Thiamin (Allithiamin), Adenosin und Alliin-Lyasen. Diese Enzyme gelangen erst durch Verletzung der Zellen (beispielsweise beim Quetschen oder Pressen der Zehen) in Kontakt mit Alliin, wobei die Verbindung abgebaut und die eigentlichen Wirkstoffe Allicin und weitere Folgeprodukte erst gebildet und durch den roten Blutfarbstoff zu Schwefelwasserstoff umgewandelt werden.[3] Allicin ist Ausgangsstoff für mehrere andere schwefelhaltige Verbindungen, die insbesondere beim Erhitzen von Knoblauch entstehen. Dazu gehören Diallyldisulfid, Diallylthiosulfonat und vor allem auch Ajoen, das die Eigenschaft hat, die Aggregation von Thrombozyten zu verhindern, und somit antithrombotisch wirkt.[4]

Ähnlich wie bei Zwiebeln[5] kann es auch nach dem Schneiden von Knoblauch zu einer Verfärbung kommen.[6][7][8] Diese ist grün. Der Farbstoff entsteht durch Reaktionen der Aminosäuren mit den Schwefelverbindungen. Gesundheitlich sind die Farbstoffe völlig unbedenklich.

Der Geruch der körperlichen Ausdünstungen von Menschen, die ihn gegessen haben, rührt von den Abbauprodukten schwefelhaltiger Inhaltsstoffe wie dem Alliin, das zu Allicin umgewandelt wird, her. In frischem Knoblauch liegt der Alliingehalt bei 0,5 bis 1 % (bzw. 5 bis 14 mg/g).[9] Die schwefelhaltigen Abbauprodukte werden über die Lungenbläschen an die Atemluft abgegeben.”

Interessant ist für mich vor allem der letzte Satz, dass die abbauprodukte über die Lungenbläschen abgegeben werden. Nicht jeder fühlt sich wohl bei dieser Idee, denn so schnell wird man den Gestank nicht los.

Unter Verwendung als Heilpflanze kann man hingegen folgendes lesen:

“Knoblauch wirkt antibakteriell und soll der Bildung von Thromben vorbeugen. Eine Vielzahl von Untersuchungen ergab, dass die Inhaltsstoffe die Blutfettwerte senken und daher vorbeugend gegen atherosklerotische Veränderungen der Blutgefäße wirken könnten.[15]

Eine Senkung des LDL-Cholesterins konnte nicht nachgewiesen werden,[16] jedoch zeigten Metaanalysen, dass Knoblauch die Cholesterinwerte insgesamt signifikant senkt.[17][18]

Metaanalysen von statistischen Erhebungen der vorbeugenden Ernährung sowie von Tierversuchen legen eine vorbeugende bzw. lindernde Wirkung gegen Darmkrebs nahe.[19]

Nun ja, die atherosklerotischen Veränderungen sind sicher etwas, das sehr relevant ist, auch im Bezug darauf, wie und wo die Wirkstoffe des Knoblauchs in welche Zellen hervordingen und was sie dort, beispielsweise im Gehirn, verursachen.

Blutverdünnend scheint der Knoblauch ja zu wirken, doch zerstört er wirklich Blutkörperchen?

Darauf habe ich keine glaubwürdige Antwort finden können, und somit denke ich, die Dosis macht das Gift – und gestern abend habe ich definitiv zu viel Knoblauch in den Bohnensalat reingehauen! Das mochten die Vampire definitiv nicht… nicht mal die Fledermäuse…

Doch jetzt im Ernst:

Im dänischen Wikipedia wird Allicin als “starkes Antibiotikum” bezeichnet.

Meine Meinung: Wir nehmen überhaupt kein Antibiotikum, denn eine gesunde Ernährung ist eigentlich die beste Medizin, aber wenn, dann ist mir mein Bohnensalat mit Knoblauchverhau immer noch lieber als irgendwelche Pillen.

Schaut man im Internet nach, wird Knoblauch auch mit Lebensmittelvergiftungen in Verbindung gebracht, und meist wird dann Botulinumtoxin erwähnt.

Das ist meiner Meinung nach ein typisches Beispiel von stupide Inhalt kopieren ohne ihn zu verstehen oder gar nachzudenken. Ja klar sind im Knoblauch auch Erdkeime enthalten, und ja, wenn man schwarzen Knoblauch (fermentierter Knoblauch) herstellt, kann das schon mal passieren (und ist sogar gar nicht mal so unwahrscheinlich, weil die Meisten, die sowas selbst herstellen, nicht genau wissen, worauf man dabei achten muss), doch wenn man ganz normal rohen oder getrockneten Knoblauch isst, der korrekt aufbewahrt wurde, sollten keine Lebensmittelvergiftungen auftreten – es sei denn man hat ein verunreinigtes Produkt gekauft, das beispielsweise in China hergestellt wurde, gebleicht ist und mit Pestizidien belastet oder auch unter weniger optimalen Bedingungen hergestellt, aufbewahrt und verschifft wurde.

Es gibt aber noch einen ganz anderen Aspekt: Knoblauch und Zwiebeln sind sehr starke Heilpflanzen, die wir ganz selbstverständlich als Nahrungsmittel verwenden. Wer auf Diät ist, hat sicher schon mal bemerkt, dass man Knoblauch wie Zwiebeln noch ewig nachschmecken kann und somit unbewusst Lust auf Schokolade oder andere stark schmeckende Süssigkeiten bekommt, um diesen Nachgeschmack zu vermindern. Fazit: Wer abnehmen und gesund leben möchte, der sollte stark schmeckende Lebensmittel, Heilpflanzen, Gewürze und Kräuter weitgehend vermeiden.

Wer gerne gesund leben möchte, und sanfte gesunde Wege und Rezepte sucht, für den ist dieses Buch vielleicht ganz interessant:

Natürlich Entgiften

In diesem reich illustrieten Buch findet man einen sanften, schonenden Weg, zu entschlacken und abzunehmen und auch etliche traditionelle Detox-Rezepte, die keine Wundermittelchen enthalten, sondern auf gesunder Vernunft beruhen und vorwiegend gutes, gesundes Obst und Gemüse aus der Heimat enthalten.

Natürlich Entgiften

Links

The following external links are in English or in German / Die nachfolgenden externen Links führen zu englischen und deutschen Artikeln/Seiten:

https://en.wikipedia.org/wiki/Garlic

https://timesofindia.indiatimes.com/life-style/health-fitness/photo-stories/garlic-danger-alert-reasons-why-it-can-be-poisonous/photostory/61336724.cms?picid=61336735

https://www.cdc.gov/foodborneburden/attribution/attribution-1998-2008.html

https://www.rawsomehealthy.com/garlic-health-food-or-poison/

https://www.gartenjournal.net/knoblauch-giftig

https://de.wikipedia.org/wiki/Knoblauch

https://www.welt.de/gesundheit/article108526775/Gesunde-Wirkung-von-Knoblauch-oft-ueberschaetzt.html

https://www.karinwallnoefer.com/blog/der-knoblauch/

https://www.onmeda.de/magazin/gekeimte-zwiebeln-und-knoblauchzehen-esssbar-oder-nicht.html

https://ayurvegan-hamburg.de/knoblauch-kleine-knolle-grosse-wirkung/

https://www.ener-chi.com/eating-garlic-is-very-toxic-for-the-body/

weniger seriöse Links:

Beware! Garlic is toxic

https://www.livestrong.com/article/458280-food-poisoning-from-garlic/

https://dumpor.com/de/articles/13103

ttps://www.rosenberg-ayurveda.de/wissen/ayurvedische-ernaehrung.html

Credits

all pictures, text and book-cover-design: NVP

6 thoughts on “Ist Knoblauch giftig? ¤ Is garlic poisonous?

  1. Da bin ich ganz deiner Meinung, liebe Liv: “Die Dosis macht’s, das etwas Gift ist.”
    Beim Knoblauch steht da meiner Meinung nach eindeutig der gesunde Aspekt im Vordergrund. Allerdings ist die Wirkweise bei Tieren mitunter eine andere, so soll man ihn wirklich nicht für Hunde und auch nicht für Katzen verwenden.
    Bei der Erwähnung von der antithrombotischen Wirkung fiel mir so lustigerweise ein, dann könnte man ja vielleicht vor den Corona-Impfungen gaaaaanz viel Knoblauch vorher futtern, wegen der Thrombose-Verdachtsfälle. Allerdings könnte es dann auch sein, daß die Ausdünstungen des Verzehrs die Impfung gänzlich verhindern würde, lach, aber halt…da wird ja Maske bei getragen, also ginge es doch, hihihihihi! ☺
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, ganz liebe Grüße
    Monika.

    Liked by 1 person

    • Da hast du wirklich recht, liebe Monika, tja zum Glück tragen die Leute ja alle Masken… doch dann vergasen sie vielleicht sich selbst mit dem Knoblauchduft… kicher… das stinkt manchmal ganz schön und ist schlimm, wenn man sich selbst nicht riechen kann…
      In DK haben sie jetzt übrigens Astra-Zeneca aufgegeben und machen das vielleicht auch mit Johnson-Johnson.
      In Schweden gibt es keine Wahl, da müssen die Leute den Mist nehmen, der ihnen aufgezwungen wird. Sind wirklich total furchtbare Zustände in dem Land. die haben mehr als dreimal so viele Tote wie wir und ansonsten auch katastrophale Zustände. Unglaublich, dass sich die Bevölkerung und die könligl. Familie sich das gefallen lässt, dass ein Virologe mit mentalen Probnlemen das ganze Land so tyrannisiert! Bei uns hier in DK gibt es auch so einiges, das nicht okay ist, doch verglichen mit Schweden haben wir es wirklich gut.
      Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe, sonnige Grüsse

      Liked by 1 person

      • Ich krieg hier immer Zustände, wenn in Kommentaren zu irgendwelchen Meldungen bezüglich Corona der “schwedische Weg” so gelobt wird. Aber das ist das Ergebnis der Leute, die lediglich Überschriften lesen und sonst nix, und sich eben nur für die eigenen Befindlichkeiten interessieren, da ist alles recht, was ihnen ihre sog. “Freiheit” wiedergeben kann, ohne Rücksicht auf Verluste, und das ist in diesem Fall sogar wörtlich zu nehmen, pfui, Deibel!
        Wünsche ich dir auch, einen schönen Sonntagabend noch, danke für die sonnigen Grüße, die waren nötig, denn sonnig war der Sonntag nicht, lach, ganz liebe Grüße
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Ja, so geht es mir auch immer. Und die Leute machen sich auch nicht einmal die Mühe, sich richtig zu informieren und den Sachverhalt zu verstehen. Wirklich traurig. Meist ist es nur Hysterie und Missverständnissed und Tratsch und üble Nachrede, was dahinter steckt, doch wnen es man wirklich etwas gibt,m das man nicht hinnehmen dürfte, dann beschwert sich keiner… sehe das alle genauso wie du.
      Wünsche dir noch einen schönen Abend und sende liebe Grüsse

      Liked by 1 person

    • Thank you, you’re welcome.
      But I have to confess: I don’t actually translate; I just write the texts in different languages; the content is often different.
      We live in Scandinavia, but most of our books are in German because we have the majority of our readers there. Only a quarter of the books we have out are in English and only a handful in Danish.
      But thanks for the compliment; that’s very kind of you.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s