Möglicherweise antikarzinogen: Was ist Carotoxin? Kann man Karottengrün (Möhrenkraut) essen oder ist es giftig? ¤ What is Falcarinol? Are Carrot-tops eatable or poisonus?

DEUTSCH

Den deutschen Text findet man unter dem englischen

ENGLISH

While some people add lots of carrots-tops to their smoothies, since they believe it’s extra-healthy, others avoid it, because they believe it’s poisonous.

Fact is, both carrots and their tops contain falcarinol, which is, among other things, a natural fungicide, which is to some degree poisonous but also expected to be anticarcinogenic, since not only animal tests seem to suggest that it might prevent cancer, this article is also very interesting:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2745230/

However, on a daily basis carrots and carrots tops are eaten and prepared in different ways all over the world, since the amount of falcarinol contained in them is actually rather small.

There are plenty of recipes on the internet, spanning from salsa, smoothies, salads, sauces to soups, savoury cookies/crackers and bread.

I personally prefer to use it as a flavour enhancer in soups and stewed vegetables, which provides me with a very delicious and intense aroma, similar to a combination of parsley, lovage and celery, when I don’t have enough parsley left in the garden, and I also want to use less salt.

Also, one should make sure not to use sprayed carrot tops. If bought, the should at least be organic. Otherwise carrots from one’s own garden are of course the best.

There is also Queen Anne’s Lace (wild carrot) which one should not confuse the ordinary carrot with, since it to some degree is poisonous, even though it still has a limited culinary use and is also used to as a natural remedy. However the leafs, the flowers and the root are different (even though there are similarities), with the root mostly being smaller and whitish.

There are different links at the bottom of this post, where you can read more.

DEUTSCH

Möhren, Karotten oder auch Mohrüben enthalten Falcarinol beziehungsweise Carotoxin. Das macht sie zu einem gewissen Grad toxisch/giftig. Doch anscheinend müsste man schon um die 400 kg Möhren essen, um daran zu sterben. Welche Mengen in dem Kraut enthalten sind, dazu konnte ich leider keine Quellen finden. Interessant ist aber, dass es auch antikarzinogen sein soll, wie man u.a. hier lesen kann:

Warum Karotten gegen Krebs wirken

Auf Wikipedia ist in diesem Zusammenhang zu lesen:

“Falcarinol ist ein natürlich vorkommender ungesättigter Alkohol. Er ist ein chiraler Alkohol mit zwei Kohlenstoff-Dreifach- und zwei –Doppelbindungen.

Der gegen Schädlinge wirksame Stoff (Pestizid) ist beispielsweise in Karotten, rotem Ginseng (Panax ginseng), Saposhnikovia divaricata und gemeinem Efeu enthalten[1] und schützt die Wurzeln der Pflanzen vor verschiedenen Pilzerkrankungen wie beispielsweise die durch Mycocentrospora acerina ausgelösten Mycocentrospora-Blattflecken.

Im Fütterungsversuch an Ratten zeigte Falcarinol in niedriger Dosierung eine krebsvorbeugende Wirkung;[3] daneben wurden antibakterielle, fungizide und schmerzhemmende Eigenschaften sowie Hemmung der Thrombozytenaggregation nachgewiesen.[1] In größeren Mengen ist es giftig.

Falcarinol kann allergische Reaktionen und entzündliche Hautreizungen hervorrufen.[4] Beispielsweise beim Schneiden von Efeu, der größere Mengen natürlicher Giftstoffe u. a. Falcarinol enthält, werden deshalb leichte Schutzmaßnahmen empfohlen.”

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Falcarinol

Im Internet findet man unterschiedliche Rezepte für die Verwendung von Karottengrün in Salsa, Smoothies, Salaten, Saucen, Suppen und als Gemüsebeilage.

Persönlich nehme ich es als hauptsächlich Geschmacksverstärker in Suppen, dann braucht man weniger Petersilie, Sellerie und Liebstöckel und die Suppe bekommt einen sehr leckeren Geschmack, auch wenn man mit weniger Salz kocht.

Wichtig ist, dass man kein gespritztes Möhrengrün verwendet und auch nicht die wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota, im Englischen Queen Anne’s Lace genannt), welche zu einem gewissen Grad giftig ist, aber dennoch teilweise in der Naturmedizin Verwendung findet und auch begrenzt kulinarisch gebraucht wird. Kraut und Dolden sehen aber etwas anders aus und auch die Wurzel ist etwas anders: in der Regel kleiner und bleich beziehungsweiss hell/weisslich.

Sowohl bei der algemeinen Speisemöhre als auch bei der wilden Möhre könnten Unverträglichkeiten/allergische Reaktionen auftreten.

Übrigens der Name Queen Anne’s Lace stammt u.a. von Anne von Dänemark, deren Tochter (ebenfalls Anne) den König von Schottland, England und Irland heiratete.

Links – ENGLISH

https://www.webmd.com/vitamins/ai/ingredientmono-887/wild-carrot

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0040402001833305

https://en.wikipedia.org/wiki/Falcarinol

https://en.wikipedia.org/wiki/Daucus_carota

Are Carrot Tops Poisonous? Here’s What Science Says

https://en.wikipedia.org/wiki/Anticarcinogen

https://www.merriam-webster.com/dictionary/anticarcinogenic

https://www.webmd.com/cancer/know-common-carcinogens#1

https://www.chegg.com/homework-help/predict-water-solubility-vitamin-chapter-3-problem-12p-solution-9780073402772-exc

Links – DEUTSCH

https://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_M%C3%B6hre

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/pflanzen/pflanzenportraets/wildpflanzen/14041.html

https://www.chefkoch.de/forum/2,16,504258/Gruene-Smoothies-Erfahrungen-gesucht.html

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Gemuese-Welche-Blaetter-sind-essbar,gemueseblaetter100.html

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/geniessen/ernaehrung-moehrengruen-als-wuerze-trocknen-und-pulverisieren_aid_747360.html

Karottengrün: Ist das grüne Möhrenkraut essbar oder giftig?

https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/anticancerogene/4032

Karottensaft (Möhrensaft): Wirkung und Nebenwirkungen

5 erstaunliche Gemüse, die du wahrscheinlich noch nie probiert hast

Credits:

pictures: NVP

15 thoughts on “Möglicherweise antikarzinogen: Was ist Carotoxin? Kann man Karottengrün (Möhrenkraut) essen oder ist es giftig? ¤ What is Falcarinol? Are Carrot-tops eatable or poisonus?

  1. Du willst uns wohl zu 🐇🐇🐇machen *lol*
    Irgendwie kann ich den kompletten Beitrag nicht lesen. Ich sehe nur den Anfangstext und die schönen Bilder. Später versuche ich es nochmal auf dem PC.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Liked by 1 person

    • Das klingt lecker. Ich koche das Pflaumenmus meistens, weil das schneller und einfacher ist, aber was du machst, ist natürlich viel leckerer; in der Tat, du hast mir jetzt richtig Hunger gemacht! Sedi ganz liebe gegrüsst und ich hetzt schon wieder hionb- und her, musste mich aber wenigstens gerade auf meinem Blog hier bezüglich Corona und Urlaub abgreagieren. Selbst wenn man den Leuten sagt, dass sie damit unserer leben aufgs Spoiel setzen und wie extrem wir hier zu kämpffen haben, selbst das lässt sie eiskalt. Hauptsache sxie haben ihren Spass und Hauptsache der Rubel rollt. Das ist so grausam und ich weiss echt nicht, wie wir durch die nachsten Monaten kommen sollen. ganz liebe Grüsse von Liv, die schon wieder auf dem Sprung ist – und bezüglich wo wir herkommen und wer wir sind, auf dem Blog ist mir das zu öffentlich, aber wenn du es genau wissen wollst, kannst du mir gerne eine Mail schicken, die Adresse ist unter Contact zu finden.

      Like

      • Guten Morgen liebe Liv.
        Ich hoffe sehr, dass wir bald wieder normale Zeiten haben werden
        Auf Dauer zermürbt das Virus uns alle.
        Alles Liebe und Gute für dich und ei einen hoffentlich angenehmen Sonntag wünsche ich dir.
        Liebe Grüße
        Brigitte

        Liked by 1 person

  2. Jetzt kann ich den Beitrag lesen.
    Bei uns heißen Karotten übrigens einfach “Wurzeln”
    Tut mir leid, dass du gerade unzufrieden bist mit den Maßnahmen zu Corona in deinem Gastland.
    Ich hoffe, dass alle Länder zusammenstehen in dieser Zeit und niemand bevorzugt wird.
    Herzliche Grüße

    Liked by 1 person

    • Hallo liebe Brigitte, danke für deine beiden Kommentare. Dass du anfangs nicht den ganzen Artikel lesen konntest, lag nicht an dir, sondern an mir, weil ich unterschiedliche technische Probleme hatte, und somit dauerte es eine Weile, bis dann der ganze Beitrag durch war. Ist ja interessant, dass sie bei Euch auch Wurzeln genannt werden. In Dänemark heissen sie gulerødder, also gelbe Wurzeln, da kann man merken, dass wir nicht all zu weit von einander weg wohnen, denke ich. Schliesslich ging das dänische Königreich mal ganz bis Altona runter und somit ist sprachlich und kulturell sehr vieles ähnlich, so weit ich sehen kann. Ich weiss nicht, wie es dir ergeht, aber wir fühlen uns eigentlich mit den Leuten in Norddeutschland in gewisserweise verbunden, weil es eben so viele Gemeinsamkeiten gibt. Überrascht war ich, dass du vom Gastland redest. Was haben ich denn geschrieben, dass dir den Eindruck gegeben hat, dass wir hier zu Gast sind? Auch wenn mein Mann und ich hier nicht geboren sind, er ist seit einem halben Jahrhundert hier und ich seit 4 Jahrzehnten. Wir haben unseren Hof schon so lange wie typisch Höfe und Hereenhäuser von einer Generation besessen werden, und wir haben alles von Grund auf aufgebaut, mit unseren eigenen Händen, da wir eine Ruine gekauft hatten. Wir sind ein aktiver Teil der dänischen Gesellschaft und haben mit dafür gesorgt, dass sich das Land nach der ökonomischen Flaute der 70er Jahre wieder erholen konnte. Wir haben also sehr, sehr hart daran gearbeitet und haben auch einen nicht so geringen Einfluss auf das dänische Bildungssystem ausgeübt. Also Gäste sind wir hier ganz bestimmt nicht; das war und ist unserer Zuhause, unsere Heimat und wir haben mehr für das Land getan, als das Land für uns. Somit können wir es also auch guten Gewissens unsere Heimat nennen und stolz darauf sein, welchen Einfluss wir genommen haben, obwohl das alles nicht leicht war. Wir haben sehr kämpfen müssen – eigentlich um alles. Aber es würde mich schon interessieren, was es war, das ich gesagt oder getan habe, was den Leuten den Eindruck gibt, dass wir hier nur Gäste sind. Wenn Du dich dran erinnern, kannst, dann wäre mir das sehr hilfreich. Denn irgendwas muss ich doch tun, warum die Leute das denken. Bezüglich COVID-19: Danke für deine anteilnehmenden Worte. Das ist lieb von dir. Gestern kam glücklicherweise ein Beschluss durch, der erst einmal 2½ Wochen Ruhe gibt, da in dieser Zeit online-teaching wieder möglich ist. Was für eine Erleichterug! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie hart wir dafür gearbeitet haben! Echt, im Leben ist nichts umsonst, nur der Tod – und den würden wir momentan noch gerne für ein Weilchen vermeiden. Ich hoffe, es geht dir auch gut, dort, wo du gerade bist und sende dir ganz liebe Grüsse zurück. Alles Liebe von Liv

      Liked by 1 person

      • Moin Liv.
        Tut mir leid, wenn ich Gastland nicht richtig interpretiert habe,
        Ich meine gelesen zu haben, dass ihr Deutsche seid und in Dänemark lebt.
        So kam ich auf Gastland. Das Wort Gastland ist bei mir nicht negativ besetzt, denn ich bin auch nur Gast auf dieser Welt.

        Meine Urgroßeltern lebten in Segeberg in Schleswig Holstein, das damals Dänisch war. Mein Urgroßvater hat sogar in Kopenhagen Tiermedizin studiert.
        Den Deutsch-Dänischen Krieg 1864 hat meine Familie dann damals natürlich auch erlebt, mein Urgroßvater hat offenbar in Sonderburg mitgekämpft auf Deutscher Seite.

        Jetzt kämpfen wir einen anderen Kampf, nämlich den gegen Covid 19.
        Du sagst, es gibt bereits einen Impfstoff?

        Gestern Abend sah ich eine TV Diskussion.Der Professor für Virologie und Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn Dr. Hendrik Streeck sagte nichts darüber, im Gegenteil

        Zitat”Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hält es für möglich, dass es nicht so bald einen Impfstoff gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 gibt.”Zitat Ende

        Ich hoffe wenigstens auf Schnelltests. Das würde einiges leichter machen.

        Herzliche Grüße
        Brigitte

        Liked by 1 person

    • Hallo liebe Brigitte, nein, wir sind keine deutsche Familie und haben auch nie als Familie in Deutschland gewohnt. Bad Segeberg kenne ich auch, da ist ja die Möbelfirma, nicht wahr oder denke ich da an den falschen Ort? Ja, 1864 war schon eine sehr grosse Tragödie, ganz besonders weil es ja eigentlich um ganz andere Dinge ging als man meinen sollte. Zum einen war es ein royaler Familienkrach, wo der eine Teil vom anderen hintergangen wurde, z<um anderen war es eine Steuerfrage (der Süden wollte nicht für den Norden bezahlen) und dann war es auch noch ein europäisches Disaster (die Engländer hielten sich nicht an ihre Abmachungen). Wirklich traurig, dass dann immer die ganz normalen Menschen und deren Familien drunter leiden müssen!
      Wie recht du doch hast, dass das jetzt auch ein Kampf ist!!!
      Heller Wahnsinn, dass manche Leute so unvorsichtig und so egoistisch sind, dass sie andere infizieren und noch darauf dringen, dass diese keine Recht haben sollen, sich zu beschützen und am Leben zu bleiben! Ich finde das absolut unfassbar!
      Dabei ginge es doch so einfach so viel besser.
      Ja Vaccine ist schon lange fertig und schon im dritten, letzten Stadium, der Menschentests. Hier kannst du mehr lesen:
      https://www.statnews.com/2020/09/09/astrazeneca-covid19-vaccine-trial-hold-patient-report/
      https://www.npr.org/sections/coronavirus-live-updates/2020/09/12/912281381/astrazeneca-resumes-its-covid-19-vaccine-trials-in-the-u-k?t=1601057143129&t=1601651862808
      https://www.astrazeneca.com/media-centre/press-releases/2020/covid-19-vaccine-azd1222-clinical-trials-resumed-in-the-uk.html
      https://www.dr.dk/nyheder/indland/lovende-vaccineforsoeg-blev-stoppet-nu-er-det-tilbage-paa-sporet
      Astra Zeneca ist die Firma von der die EU den Impfstoff bestellt hat, wie man im dän. Artikel lesen kann. Es gibt auch andere Firmen und andere Impfstoffe. Im Januar sollte es so weit sein, doch vermutlich sind zwei Impfungen nmötig, um eine Immunität zu erreichen.
      Schnelltests gibt's auch schon, nur zu haben sind sie wohl nocvh nicht, sollte demnächst aber auch bald soweit sein, wie ich neulich in den dänischen Nachrichten gelesen hatte. meine mich dran erinnern zu können, dass es die Schweden waren, die was fertig hatten, das in den nächsten 2 Wochen zu haben sein sollte… kann den Artikel jetzt aber nicht mehr finden.

      Like

      • Ja klar, das hätte ich wissen müssen, denn eure Namen klingen nun gar nicht Deutsch 😊😉
        Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend.
        Bei mir schmort gerade wieder Pflaumenmus im Backofen.
        Goldene Herbstzeit 😊

        Liked by 1 person

  3. Außer, daß Möhren richtig gesund sind, sind sie einfach lecker, lach! Ich mag sie gern, ich mag auch Möhrensaft, und an das Grün zum mitverwenden bin ich, lach nicht, über zwei Kaninchen, die wir mal hatten, gekommen, denn die fraßen Möhrchen gerne mit Stumpf und Stiel, ich hab dann immer ganz frische mit dem Grün dran geholt, und mir gedacht, was für Kaninchen gut ist, kann nicht verkehrt sein, seitdem verwende ich das Möhrengrün auch ähnlich wie Petersilie und vor allem auch in meinem geliebten Möhreneintopf, das ist lecker.
    Alles Liebe und Gute für euch und liebe Grüße
    Monika.

    Liked by 1 person

    • Hallo liebe Monika, Ja, da hast du recht, sie sind wirklich lecker! Ich mag sie auch so gerne. darum hat es mich auch so genervt, dass es immer so schwer war, anständige Möhren im Geschäft zu finden und das Beste aus dem Garten sind jetzt wohl die Möhren, weil die einfach so intensiv im Geschmack sind. Sag mal, darf ich dich nach deinem Möhreneintopf-Rezept fragen? Ich liebe ja auich Möhreneintopf – unterschiedlicvhen Variantion. Vielleicht hast du ja eine, die ich noch nicht kenne? Eigentlich wollte ich heute ja eure Blogs besuchen, aber wir rennt die Zewit schon wieder davon, gleich kommt einer und ich muss schon wieder raus aus dem Internet. drum schicke ich dir noch schnell ganz liebe Grüsse und hoffe dann, dass ich es endlich morgen schaffe, Eure Blogs zu besuchen und die restlichen Kommentare zu beantworten. Alles Liebe von Liv

      Liked by 1 person

      • Hallo, liebe Liv,
        ich hab des öfteren Glück in meinem Einkaufsladen, gute Möhren mit Möhrengrün zu kriegen.
        Klar, geb ich dir gerne, mein Möhreneintopf-Rezept, das ist eigentlich ganz simpel, ich bin ja nicht vegetarisch, obwohl ich Fleisch nicht so oft esse, also kommt in meinen Möhreneintopf Hackfleisch. Ich brate Zwiebeln, Knoblauch und das Hackfleisch an, dann kommen die in Stücke geschnittenen Möhren und Kartoffeln dazu, bissel Wasser angießen, Gemüsebrühe dazu, das ganze weich kochen und stampfen. Abschmecken bzw. würzen mit Salz, Pfeffer, Möhrengrün, Majoran, und einem Hauch von Muskat, fertig! Und so lecker!
        Mach dir keinen Streß mit Blogs besuchen, ich sag immer, da steht doch kein Verfallsdatum drauf, lach, also alles mit Ruhe! Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein feines Wochenende, liebe Grüße und alles Liebe und Gute,
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Danke für das leckere Rezept. Ja, das ist tatsächlæich anders als das, was ich mache. Finde es immer faszinierend, wenn relativ wenig Zutaten verwendet werden und trotzdem jeder was anderes draus kocht! Ich bin schon wieder auf dem Sprung, wegen der irrsinningen Corona-Situation, und auch genau aus diesem Grund hatte ich eigentlich auch was auf deinem Blog dazu sagen wollen, da du ja auch darüber schriebst, was du denkst und dir Sorgen machst. Doch zumindest habe ich mich auf meinem Blog heute drüber abreagierty. Es ist unglaublich, wie eisaklt die Menschen in ihrer Rücksichtslosigkeit sind und wie verlogen. Hauptsache sie haben ihren Spass, wenn ihre Mitmenschen dann daran sterben – Pech gehabt. Das ist doch nicht fair! ganz liebe Grüsse zurück

      Liked by 1 person

      • Fein, liebe Liv, daß dir mein Rezept gefällt.
        Ich hab deinen Eintrag schon gesehen, kann ich so gut verstehen, daß du dich mal abreagieren mußtest! Was da manches Mal an Kommentaren zu den nun doch vor allem derzeit noch wenigen und sinnvollen Maßnahmen kommt, da sträuben sich dir die Nackenhaare, diesen Menschen geht es wirklich nur um ihren Spaß und ihr eigenes Wohlergehen und der Tatsache, rücksichtslos ihr Leben führen zu können, du hast es so richtig formuliert “wenn ihre Mitmenschen dann daran sterben – Pech gehabt.” Und die sind ja nach ihrer Ansicht eh alle alt und/oder vorerkrankt, ich bin auch immer ganz fassungslos über eine so offen zur Schau getragenen Menschenverachtung.
        Macht euch trotz allem noch einen guten Abend, ganz liebe Grüße
        Monika.

        Liked by 1 person

    • Liebe Monika, wie hast du doch recht! Ja, ghenau, menschenverachtend ist da. Und wenn die alt und vorerkrankt sind – bedeutet das, dass siew kein recht haben, zu leben? Aber heutzutage ist es ja schon so, dass selbst junge Leute satändig zum Arzt rennen und dementsprechend vorerkrankt sind. Mein Mann und ich sind auch nicht mehr ganz jung – und doch scheinen wir wohl die einzigen zu sein, die nicht ständig zum Arzt rennen. Er hatte übrigens in den vergangenen Wochen,. die besten Chancen angesteckt zu werden – dass er es dennoch nicht tat, liegt wohl daran, wie gründlich wir uns schützen – nicht nur mit Maske, sondern auch mit einem sehr gut durchdachtem Protokoll von Schutzmassnahmen, die anscheinend wirken. Das auch zum Thema “man kann ja sowieso nichts tun oder ändern…” Wenn man sich vernüftig verhält, kann man sich und andere in den meisten Fällen schützen. Ich schicke dir ganz liebe grüsse zurück. Alles liebe von Liv

      Liked by 1 person

  4. Hallo ihr Lieben, zunächst eine gemeinsame Antwort, denn Ihr kommt mir ja beide mit Kaninchen. Wisst Ihr was? Ein Kaninchen-Haustier hatte ich nie, nur mal eine Katze und ein Meerschweinchen. Zu Hause gehaltene Kanicvhen kenne ich nur von meiner Oma und von der Freundin meiner Mutter – und drei mal dürft Ihr raten, wozu diese sie hielten?!!! Na ja, das waren eben keine Vegetarier… Da futter ich doch lieber das Kaninchenfutter selbst, auch wenn mir schon so manch einer gesagt hat, dass ich das fresse, was das essen normalerweiss frisst! Mit einem Augenzwinkern sendet Euch Liv grüne Grüsse aus dem hohen Norden

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s