Wie man einen Verlag gründet

In  Solkrogen 3 – Nordische Abenteuer berichtet Beatrice ihrer Freundin davon, dass sie letztendlich einen Verlag gegründet hatte, weil sich kein Verleger für ihr erstes Buch fand.

Man kann diesen Textauszug unten lesen:

Solkrogen 3 - Nordische Abenteuer

“…Ich hingegen hatte in unseren besseren Tagen, als sich kein Verlag fand, der mein Berlin-Buch drucken wollte, meinen eigenen Verlag gegründet und das Buch selbst verlegt und in Umlauf gebracht. An einem Tag im Mai letzten Jahres, als wir mal wieder völlig pleite waren und kaum noch etwas zu essen hatten, überprüfte ich vorsichtshalber unseren Kontostand. Es hätte ja sein können, dass sich ein Wunder ereignet hatte und wir irgendwie zu Geld gekommen waren… In der Tat, ein Wunder war geschehen! Mein Konto zeigte ein ansehnliches Plus und ich beeilte mich, den Betrag abzuheben, bevor die Bank einen eventuellen Fehler bemerkte und wir wieder nichts zu essen hatten! Doch sehr zu meiner Überraschung fand ich heraus, dass sich der Betrag rechtmäßig auf meinem Konto befand und der Erlös aus dem Verkauf etlicher Berlin-Bücher stammte. Meine Bemühungen und all die harte Arbeit hatten letztendlich doch Früchte getragen!

 

An diesem Tag entschloss ich mich, fortan innerhalb des Verlagswesens tätig zu sein und ein gesundes Unternehmen aufzubauen, das nicht nur meine eigenen, sondern hauptsächlich die Bücher anderer Autoren produzierte, verlegte und vermarktete. Das ist also der Hintergrund dazu, warum du mich auf meinem eigenen Stand auf der Buchmesse antrafst…”

 

Solkrogen_2_image047

Foto: Rhoda Winther

 

Um einen Verlag zu gründen, braucht man eigentlich keine Büroräume und auch keine Angestellten.

Man muss sich nur einen Namen für den Verlag überlegen und die Firma gründen, das heisst, sie registrieren lassen.

In manchen Ländern kann man sie auch unter einer schon existenten Firma anmelden. Das kommt auf die örtlichen Gesetze an.

 

Im Grunde bedarf eine Verlagsgründung auch kein Kapital.

Man sollte sich aber überlegen, ob eine Verlagsgründung wirklich notwendig ist, denn heutzutage schreiben auch viele Autoren einfach einen fiktiven Verlagsnamen auf den Buchumschlag, wenn sie das Buch online als e-Book veröffentlichen.

 

Ich würde das allerdings nicht empfehlen.

Man braucht aber nicht unbedingt einen Verlagsnamen, um ein Buch im Internet zu veröffentlichen. Eine Autorenname reicht völlig.

 

Wie man das Buch veröffentlicht, das kann man bei Amazon (oder bei anderen grossen Konzernen) auf der Homepage sehen. Man geht beispielsweise zu Amazon-Kindle und wird dort Schritt für Schritt darüber informiert, was man zu tun hat.

 

Voreher muss man allerdings ein Manuskript druckfertig haben.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s